peerVerlag hpsmedia
Raun 21
D-63667 Nidda

Suche im Pressespiegel

Pressespiegel

DKZ
 
Der erste Beitrag des September-Heftes 2017 der Pflegezeitschrift beschäftigt sich mit der Gestaltung der Veränderungsprozesse im Sozial- und Gesundheitswesen. Ein juristischer Beitrag erläutert, wie mit schwierigen Betreuern umgegangen werden kann. Es folgen Beiträge, in denen Aspekte des Themas „Kontinenzförderung“ aufgegriffen werden. Nach Ausführungen über das aktive Management des „Tabuthemas“ Inkontinenz folgt ein Beitrag zur professionellen Unterstützung vom Menschen mit Harninkontinenz. Globales Harninkontinenz-Assessment bei geriatrischen Patienten ist ein weiteres Thema. Spezielle Inkontinenzprobleme bei Stomaträgern sowie in der Schwangerschaft und während/nach der Geburt werden in je einem Beitrag behandelt. Ein Beitrag zur Pflege von Menschen mit Stuhlinkontinenz schleißt den Schwerpunkt ab. Kontextabhängiges Lernen mit mobilen Geräten wird als ergänzende Säule der Professionalisierung in der Pflege beschrieben. Der Einflussfaktor „Lehrperson“ in der pflegepädagogischen Bildung wird reflektiert. Der fünfte Teil der Ausführungen zum Prüfungsformat OSCE beschäftigt sich mit personen- und situationsbezogenen Pflege alter Menschen. Ein weiterer Beitrag bedenkt den Übergang von der häuslichen Pflege in die stationäre Langezeitversorgung. Die Ergebnisse der Evaluation eines Modellprojektes „Pflege an allgemeinbildenden Schulen“ werden vorgestellt. Im letzten Beitrag Kultursensible Pflege am Beispiel der Stadt Dresden dargestellt.

Zeitschrift kennen lernen

Sie kennen die Zeitschrift noch nicht? Wir freuen uns, wenn Sie einmal hinein schnuppern. Wir bieten Ihnen ein kostenloses Probeabonnement, ein Heft zum Download - oder unsern 24-Stunden Zugang ohne Abo-Streß.

Hier können Sie uns unverbindlich testen: