Sep 16, 2019 Last Updated 11:38 AM, Sep 10, 2019

List Categories and Listings by E

Carolin Baczkiewicz
0 eingereichte gutachten

Das Thema Demenz ist ebenso in gesellschaftlichen wie auch gerontologischen und pflegewissenschaftlichen Diskussionen auf der Agenda. Dabei werden Menschen mit Demenz nur marginal beteiligt. Eine Ursache hierfür kann in dem Bild von Menschen mit Demenz, welches in den öffentlichen Diskursen vorherrscht und durch sie hergestellt wird, liegen. Dieser Artikel rekonstruiert einen solchen Entstehungsprozess mittels der Wissenssoziologischen Diskursanalyse exemplarisch am Diskurs über ein Demenzquartier im rheinland-pfälzischen Alzey. Neben den gesellschaftlich zu diskutierenden Ergebnissen – die Sichtweise der Demenz als Erkrankung und die daraus abgeleitete Versorgungsfrage – wird auf die Notwendigkeit einer stärkeren Auseinandersetzung mit Theorien, Methodologien und Methoden in Forschungsarbeiten aus der Pflegewissenschaft verwiesen, damit diese sich ihrem Gegenstand adäquat und explizit nähern und Ergebnisse in der Pflegewissenschaft und -praxis Beachtung und Akzeptanz erreichen.

Ethical clearing and ethical aspects for research with people with cognitive impairments
0 eingereichte gutachten

Ein Ethikvotum hilft Forscherinnen und Forschern alle ethisch wichtigen Aspekte im Zusammenhang mit Forschung an und mit Menschen zu beachten. Das Ethikvotum gibt Sicherheit dahingehend, dass alle wesentlichen ethischen Aspekte im Vorfeld eines Forschungsprojektes bedacht und ethische wie rechtliche Vorgaben eingehalten werden. Ein Ethikvotum schützt vulnerable Gruppen. Darüber hinaus fordern Projektausschreibungen und Organisationen, die Forschungsfördergelder zur Verfügung stellen, zu Recht zunehmend ein Ethikvotum für ein Forschungsprojekt (vgl. Graumann 2011, 256). So wird die Stellung eines Ethikantrages bei einer Ethikkommission für pflegewissenschaftliche Forschung immer wichtiger. Dieser Artikel stellt wesentliche Aspekte und Schritte einer Ethikantragstellung vor und soll Forscherinnen und Forscher dabei unterstützen, einen solchen Antrag zu stellen. Beispielhaft werden dabei zentrale Inhalte bei einer Ethikantragstellung für die Forschung mit Menschen mit kognitiven Einschränkungen aufgezeigt.

Ausgabe Juni 2014
Sonja Handler
0 eingereichte gutachten

Für die Interaktions- und Beziehungsarbeit im Dienstleistungsberuf der Gesundheits- und Krankenpflege stellen die Emotions- und Gefühlsarbeit zwei Hauptkomponenten dar. Pflegende, die einen Menschen beim Sterben begleiten, sind stets mit den Emotionen des Sterbenden, aber auch mit den eigenen Emotionen und Gefühlen konfrontiert. Ziel dieser explorativen Studie ist, die geleistete Emotionsarbeit von diplomierten Gesundheits- und Krankenpflegepersonen im Setting der End-of-Life care im Bundesland Oberösterreich zu erheben. Mittels einer Fragebogenstudie mit den Frankfurter Skalen zur Emotionsmessung werden die Häufigkeit bestimmter gezeigter Emotionen sowie der Aspekt der „emotionalen Dissonanz“ im Rahmen der End-of-Life care erforscht.

Ausgabe April 2014