Qualitätssicherung mit Routinedaten (QSR) im Pflegemanagement

Der Artikel beschreibt, wie im überregionalen und gemeinnützigen CLINOTEL-Krankenhausverbund die Daten nach § 21 KHEntgG zur Standortbestimmung und kontinuierlichen Verbesserung der Behandlungsqualität genutzt werden. Die aktuellen Möglichkeiten des Systems werden am Beispiel des Pflegemanagements dargestellt. Mittels regelmäßiger Analyse von monatlichen Auswertungen können Abweichungen zu anderen Trends und Veränderungen frühzeitig festgestellt und entsprechende Maßnahmen ergriffen werden. Die Umsetzung der sich hieraus ergebenden qualitätsfördernder Aktivitäten erfolgt dabei nicht nur innerhalb der einzelnen Krankenhäuser, sondern auch einrichtungsübergreifend in der Verbund-Fachgruppe Pflegemanagement und ist dort Grundlage für das „Lernen von den Besten“.
Autor/in/nen
Stefan Lenzen, Andreas Becker, Udo Beck, ,
Abstract
The article describes how the data pursuant to § 21 in the German Hospital Finance Act is used in hospitals that are members of the CLINOTEL Hospital Association, a supraregional, non-profit organisation, for the assessment and continuing improvement of the quality of treatment. Nursing Care Management is used as an example to demonstrate the scope and potential of the system. The regular analysis of monthly evaluations allows deviations from trends or current changes to be ascertained at an early stage, and measures taken accordingly. Consequent activities undertaken to enhance quality are not confined to individual hospitals, but effected in the form of cooperative measures that span all institutions in the Nursing Care Management network, thus forming a basis for „learning from the best“.
E-mail