Die Trends in der Pflege sind eindeutig: Die Zahl chronischer Krankheiten steigt, die Gesellschaft altert, die medizinischen Möglichkeiten zur Behandlung von Erkrankten nehmen zu und die Gesundheitsversorgung steht unter erhöhtem Zeit- und Kostendruck. Demgegenüber stehen immer weniger Fachkräfte, die immer mehr und komplexere Aufgaben lösen müssen. Vor diesem Hintergrund trafen sich zu Beginn des Wintersemesters rund 200 Studierende und Lehrende der pflege- und pflegemanagementorientierten Studiengänge sowie Absolventen und Berufstätige zum 12. Gesundheitsforum der Hochschule Osnabrück und diskutierten über „Organisatorischen Wandel und Leadership in der Pflege“.

(Osnabrück, 17. Oktober 2014) Die Trends in der Pflege sind eindeutig: Die Zahl chronischer Krankheiten steigt, die Gesellschaft altert, die medizinischen Möglichkeiten zur Behandlung von Erkrankten nehmen zu und die Gesundheitsversorgung steht unter erhöhtem Zeit- und Kostendruck. Demgegenüber stehen immer weniger Fachkräfte, die immer mehr und komplexere Aufgaben lösen müssen.
Vor diesem Hintergrund trafen sich zu Beginn des Wintersemesters rund 200 Studierende und Lehrende der pflege- und pflegemanagementorientierten Studiengänge sowie Absolventen und Berufstätige zum 12. Gesundheitsforum der Hochschule Osnabrück und diskutierten über „Organisatorischen Wandel und Leadership in der Pflege“.

Bei der Bewältigung der vielen Herausforderungen komme den Pflegeberufen besondere Verantwortung zu, hob Holger Strehlau, Geschäftsführer der Unternehmensberatung med-con-professional hervor. Die Branche müsse aktiv Konzepte für die Pflege entwickeln und Prozesse patientengerecht optimieren.
Pflegewissenschaftler Prof. Dr. Martin Moers von der Hochschule Osnabrück betonte, dass dafür „neue Qualifikationen und Stellenprofile“ erforderlich seien. „Ich denke an studierte Pflegefachpersonen, die zugleich patientennah arbeiten“. Moers warb damit für eine verstärkte Herausbildung von Führungsqualitäten in den Pflegeberufen, die traditionell teamorientiert arbeiten. Hier sei ein Paradigmenwechsel angeraten.

Ein Beispiel für einen gelungenen Organisationswandel stellte Pflegedirektor Alexander Pröbstl vom Universitätsklinikum Bonn vor. Er habe innerhalb der vergangenen sieben Jahre seinen Mitarbeiterstamm konsequent weitergebildet und akademisch qualifiziertes Personal eingestellt. Angesichts des demographischen und epidemiologischen Wandels hätten sich die Anforderungen enorm erhöht. „Der Bedarf an qualifizierten Kräften ist da und wird weiter zunehmen“, konstatierte Pröbstl und machte damit Studierenden und Absolventen Mut.

Auch das Pflegeorganisationssystem „Primary Nursing“, also primäre Pflege, sei ein Aufgabenfeld für studierte Pflegefachpersonen, meinte Andreas Fierdag, stellvertretender Pflegedienstleiter des Krankenhauses Ludmillenstift. Das patientenorientierte Pflegekonzept setze Eigenverantwortlichkeit voraus und fördere dezentrale Entscheidungsprozesse.

Dr. Bernd Runde, stellvertretender Geschäftsführer und Leiter der Abteilung für Personalmanagement der Niels-Stensen-Kliniken in Georgsmarienhütte, plädierte ebenfalls für einen Kulturwandel im Personal- und Pflegemanagement. Die Anleitung von Assistenzkräften und die Prozesssteuerung für effektiven Personaleinsatz erforderten mehr Führungskompetenzen. Pflegefachkräfte müssten entsprechend gut ausgebildet werden.

Einblicke in klinisch-akademische Berufsprofile der Pflege in Dänemark und in den Niederlanden gaben Inge Ruwald vom University College South Denmark und René van der Woning, von der Saxion Hogeschool Enschede. Pflege als studierter Beruf ist dort etabliert, entsprechende Berufsprofile behaupten sich sehr erfolgreich.

Eine ganz andere Ausgangslage für einen organisatorischen Wandel vermittelte Heiko Langheim, Geschäftsführer des Seniorenheims Haus am Berg in Hasbergen. Die Altenpflege kämpfe derzeit mit großen finanziellen Restriktionen, so dass für bewohner- und personalorientierten Organisationswandel innovative und zum Teil ungewohnte Wege gegangen werden müssten. Als Beispiel nannte Langheim die Einrichtung einer Kinderbetreuung für Mitarbeiter und Angebote für die Gemeinde.

Weitere Informationen:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Nachrichten

RefHunter
Februar 21, 2018 37

RefHunter – Manual zur Literaturrecherche in Fachdatenbanken der Gesundheitswissenschaften

in Nachrichten by Chefredakteur
RefHunter – Manual zur Literaturrecherche in Fachdatenbanken der Gesundheitswissenschaften Der Name „RefHunter“ ist eine Abkürzung für Reference Hunter (sinngemäß ins Deutsche übersetzt Referenzenjäger) und deutet bereits auf den Schwerpunkt des Projektes… Weiterlesen
Uni Hamburg
Februar 20, 2018 54

Umfrage für Online-Studie: Sexuelle Belästigung und Gewalt im Gesundheits- und Sozialwesen

in Nachrichten by Chefredakteur
Umfrage für Online-Studie: Sexuelle Belästigung und Gewalt im Gesundheits- und Sozialwesen In ihrem Arbeitsalltag stehen Beschäftigte in der Pflege in engem Kontakt zu betreuungs- oder pflegebedürftigen Menschen. Im Umgang mit PatientInnen, KlientInnen oder… Weiterlesen
89c245419cc86b35 800x800ar
Februar 12, 2018 118

BLPR-Frühjahrsakademie: Ein Masterplan für die Pflege muss her

in Nachrichten by Chefredakteur
BLPR-Frühjahrsakademie: Ein Masterplan für die Pflege muss her Politik muss professionelle Pflege als gleichberechtigen Verhandlungspartner akzeptieren / Maßnahmen bislang nur Tropfen auf den heißen SteinMünchen, 08. Februar 2018 – Rund 250 Pflegende hatten… Weiterlesen
Frankfurt Universitiy
Februar 05, 2018 429

OP-Barometer 2017: Kliniken mit großen OP-Bereichen haben mehr Schwierigkeiten

in Nachrichten by Chefredakteur
OP-Barometer 2017: Kliniken mit großen OP-Bereichen haben mehr Schwierigkeiten Befragung der Frankfurt UAS von OP- und Anästhesie-Pflegekräften/Mitarbeiterunzufriedenheit lässt Leistungsfähigkeit sinken Frankfurt am Main, 5. Februar 2018. Personalknappheit,… Weiterlesen
Musik Demenz
Februar 05, 2018 167

Musik reduziert Arzneimittelmenge dementer Patienten

in Nachrichten by Chefredakteur
Musik reduziert Arzneimittelmenge dementer Patienten Die meisten Menschen empfinden Musik als heilsam – der Lieblingskomponist kann die Stimmung nach einem anstrengenden Tag stabilisieren, der vielgesungene Hit bringt Schwung in den Tag. Musik findet auch als… Weiterlesen
K.U. Leuven University PhD Scholarships for Developing Countries Belgium Y5xxH77q2c683Ic6F0PvOeblbX3g nhk
Jan 29, 2018 167

4th edition of the Summer Course on Ethics in Dementia Care

by Chefredakteur
4th edition of the Summer Course on Ethics in Dementia Care The Centre for Biomedical…
ZQP
Jan 24, 2018 205

ZQP-Bevölkerungsbefragung: Prävention kommt in der häuslichen Pflege offenbar oft zu kurz

by Chefredakteur
ZQP-Bevölkerungsbefragung: Prävention kommt in der häuslichen Pflege offenbar oft zu…
DRfK8 ZXcAU Nk
Jan 24, 2018 285

CfP: 1. Kongress “Zukunft der Pflege”

by Chefredakteur
CfP: 1. Kongress “Zukunft der Pflege” Die Sicherstellung der Pflege ist eine der größten…
AFI by Joanna Nottebrock 0239
Jan 10, 2018 322

Ausschreibung beginnt: Alzheimer Forschung Initiative e.V. stellt Fördergelder bereit

by Chefredakteur
Ausschreibung beginnt: Alzheimer Forschung Initiative e.V. stellt Fördergelder bereit…
banner1
Jan 08, 2018 339

Lernwelten 2018: Call for Abstracts

by Chefredakteur
Lernwelten 2018 18. internationaler wissenschaftlicher Kongress für Pflege- und…
NAG
Jan 03, 2018 343

Expertengruppe legt „Nationalen Aktionsplan Gesundheitskompetenz“ für Deutschland vor

by Chefredakteur
Expertengruppe legt „Nationalen Aktionsplan Gesundheitskompetenz“ für Deutschland vor…

Forschungsförderung

maike
Januar 03, 2018 218

Ausschreibung Lohfert-Preis 2018

in Forschungsförderung by Chefredakteur
Ausschreibung Lohfert-Preis 2018 Thema: Kulturwandel im Krankenhaus - Multidimensionale Konzepte zur Verbesserung der (Patienten-) Sicherheitskultur Der Lohfert-Preis fördert jährlich praxiserprobte Projekte, die den Patienten im Krankenhaus, seine… Weiterlesen
Voreingestelltes Bild
Oktober 23, 2017 442

Deutscher Preis für Patientensicherheit – Bewerbungen bis 15. November 2017

in Forschungsförderung by Chefredakteur
Ausschreibung Mit dem Deutschen Preis für Patientensicherheit setzt das APS in Kooperation mit der Aesculap AG, dem Ecclesia Versicherungsdienst, MSD SHARP & DOHME GMBH und dem Thieme-Verlag ein Zeichen, um die Sicherheitskultur im Gesundheitswesennachhaltig… Weiterlesen
bob bom bop
Oktober 05, 2017 748

Presseerklärung: Preis für die besten studentischen Arbeiten: 3500.- €

in Forschungsförderung by Chefredakteur
Best of Bachelor - Best of Master - Bestes Poster Der Kongress Forschungswelten schreibt für 2018 den Preis „Best of Bachelor — Best of Master — Bestes Poster“ aus. Er ist mit einem Preisgeld von € 3500.— sowie einer Einladung an den Kongress nach St. Gallen… Weiterlesen
98c023295505def8 org
Oktober 05, 2017 542

Endspurt für Pflege-Azubis: Noch bis zum 30. November für den BGW Nachwuchspreis 2018 bewerben

in Forschungsförderung by Chefredakteur
Noch bis Ende November können sich Teams von Auszubildenden in der Pflege für den BGW Nachwuchspreis 2018 bewerben. Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) stiftet diesen Preis im Rahmen des Deutschen Pflegepreises. Gesucht… Weiterlesen
ausschreibung holger mueller preis 2017
September 25, 2017 926

Dr. Holger Müller Preis 2017

in Forschungsförderung by Chefredakteur
logo 36947
Sep 01, 2017 625

Ausschreibung 2019/2020: Förderung für „Herrenhäuser Konferenzen“

by Chefredakteur
Ausschreibung 2019/2020: Förderung für „Herrenhäuser Konferenzen“ Arbeiten Sie an einem…
logo pflegepreis ganzneu
Aug 29, 2017 695

Pflegeinnovationspreis 2018 ausgeschrieben Zukunftsweisende Pflegekonzepte gesucht!

by Chefredakteur
Bereits zum zweiten Mal wird der Deutsche Pflegeinnovationspreis der…
logoaps
Aug 15, 2017 745

Patientensicherheit in Kliniken, Praxen und Pflegeheimen weiter verbessern: Aktionsbündnis Patientensicherheit schreibt zum 5. Mal Preis aus

by Chefredakteur
Berlin – Es tut sich was im Gesundheitswesen: Mittlerweile verbessern zahlreiche…
DPfP Ausschreibung 2017 2018
Aug 07, 2017 1126

Deutscher Preis für Patientensicherheit

by Chefredakteur
dgni
Jul 27, 2017 744

Ehrung für Pflegekräfte: DGNI-Pflegepreis 2018 ausgeschrieben

by Chefredakteur
Ehrung für Pflegekräfte: DGNI-Pflegepreis 2018 ausgeschrieben Nach dem erfolgreichen…

Aus den Fachgesellschaften

Pressespiegel - was in den anderen Zeitschriften aktuell zu lesen ist...

  Die ersten Beiträge des Februar-Hefts 2018 von Die Schwester/Der Pfleger beschäftigen sich mit...
Das Februar-Heft 2018 von Heilberufe enthält zwei PflegeKollegs zu folgenden Themen:• Palliative...
  Das Februar-Heft 2018 der Altenpflege startet mit einem Pro- und Contra-Artikel, in dem es um die...
Der erste Beitrag des Heftes 1/2018 von PflegenIntensiv bietet einen Überblick über die...
Das Heft 1/2018 von Pflege & Gesellschaft ist dem Schwerpunkt „Schwer chronisch...
Das Februar-Heft 2018 von PflegeRecht wird durch Ausführungen zu den sozialrechtlichen und...
Das Heft 1/2018 von Psychiatrie Pflege Heute startet mit dem 12. Teil der Artikelserie...
Im ersten Beitrag des Heftes 1/2018 von Pflege wird eine interpretierende...
Das Januar-Heft 2018 von PflegeRecht wird durch Ausführungen zu Freiheit und Würde am Lebensende...
Die ersten Beiträge des Januar-Heftes 2018 von Die Schwester/Der Pfleger greifen Aspekte von...

Kongresse und Tagungen

Keine Termine

Messen

Keine Termine

Fachartikel...

  • Das Modell der
Balanced Scorecard. Teil 2Das Modell der Balanced Scorecard. Teil 2Titel: Das Modell der Balanced Scorecard. Teil 2Zusammenfassung: Balanced Scorecard – kaum ein Schlagwort hat in der Managementliteratur für so viel Furore gesorgt wie dieser Begriff. Jedes moderne Curriculum höherer Fachschulen und Universitäten berücksichtigt im Bereich Organisation und Management dieses Instrument zur Strategieumsetzung. Eine Befragung der Technischen Hochschule Aachen ergab, dass jedes dritte Krankenhaus die Balanced Scorecard (BSC) bei sich eingeführt hat. Der Beitrag beschäftigt sich im Rahmen von zwei Teilen zuerst mit der Beschreibung des Instrumentes und dessen Anwendbarkeit im Krankenhausalltag aus betriebswirtschaftlicher Sicht und in der folgenden Ausgabe mit der kritischen Frage, warum die Umsetzungserfolge bislang sehr niedrig ausgefallen sind und was das Instrument überhaupt in der Praxis leisten kann. Der Blick ist dabei stark auf die Kommunikation zwischen Krankenhausmanagement und Krankenpflege gerichtet.Autor/in/nen: Andreas Greulich, Jutta Ihle

Postcards in nursing

Neue Datenbankeinträge

  Die ersten Beiträge des Februar-Hefts ...
Category: Pressespiegel
Das Februar-Heft 2018 von Heilberufe enthält zwei ...
Category: Pressespiegel
  Das Februar-Heft 2018 der Altenpflege ...
Category: Pressespiegel

Zeitschrift kennen lernen

Sie kennen die Zeitschrift noch nicht? Wir freuen uns, wenn Sie einmal hinein schnuppern. Wir bieten Ihnen ein kostenloses Probeabonnement, ein Heft zum Download - oder unsern 24-Stunden Zugang ohne Abo-Streß.

Hier können Sie uns unverbindlich testen: