Oct 15, 2018 Last Updated 8:20 AM, Oct 9, 2018

Forschungswelten 2019

Save-the-date: Forschungswelten 2019! Vom 4.-5. April 2019 findet an der Hochsc...

Lernwelten 2018

Lernwelten 2018 18. internationaler wissenschaftlicher Kongress für Pflege- und ...

100 Fehler im Umgang mit Menschen mit Demenz und was Sie dagegen tun können (Rezension)

100 Fehler im Umgang mit Menschen mit Demenz und was Sie dagegen tun können (König, Jutta und Claudia Zemlin )

Brigitte Kunz Verlag (Hannover) 2008. 96 Seiten, EUR 9,90, ISBN 978-3-89993-464-9

Rezension von: Sven Lind

Bei den Autorinnen handelt es sich um eine Altenpflegerin (Jutta König) und eine Psychologin (Claudia Zemlin), die den Versuch unternehmen, anhand des Aufzeigens von Pflege- und Betreuungsfehlern im Umgang mit Demenzkranken wichtige Anregungen und Orientierungen zu vermitteln. Den Bezugsrahmen ihrer Ausführungen bilden die Ansätze von Tom Kitwood und Erwin Böhm, die sie als eine „neue Pflegekultur“ bezeichnen (Seite 11).

Die Ausführungen bestehen aus den Fehlerbeschreibungen mit anschließender Erläuterung und Handlungsempfehlungen. Diese 100 recht kurz gehaltenen Kapitel sind in folgende Abschnitte untergliedert:

  • Die eigene Haltung
  • Kommunikation
  • Milieu
  • Biografisches Arbeiten
  • Körperpflege und Ernährung
  • Herausforderndes Verhalten.
Es kann konstatiert werden, dass die Autorinnen gegen jedwede Erkenntnis aus der Pflege und Betreuung Demenzkranker im mittelschweren Stadium argumentieren. An folgenden Beispielen wird dieser Sachverhalt deutlich:
  • Ablehnung des Prinzips der Stetigkeit u. a. in Gestalt einer sich wiederholenden Tagesstrukturierung: „feste Abläufe“ können die Betroffenen „entmündigen und ermüden“ (Seite 13).
  • Beruhigende Ablenkungen und Körperkontakt wie Streicheln werden als „Infantilisierung“ diskreditiert (Seite 26).
  • Die Problematik der Weglaufgefährdung wird verharmlost: Hierbei solle man die Betroffenen nicht hindern, denn dies habe „seinen Grund“ (Seite 77).
  • Es wird festgestellt, dass die ärztlichen Anordnungen der Willensentscheidung der Demenzkranken unterliegen, da sonst ein Eingriff in die Persönlichkeitsrechte vorliegen würde (Seite 79).
  • Eine erhöhte Aufsichtspflicht für die Demenzkranken im mittelschweren Stadium wird abgelehnt, lenkendes Anleiten und Begleiten der Betroffenen wird als „entwürdigend“ dargestellt (Seite 84).
Diese Argumentationsweisen überraschen aus vielerlei Hinsicht, denn es handelt sich bei Demenzkranken im mittelschweren Stadium um Personen, deren kognitiven Leistungen aufgrund des Abbaus der Stirnhirnareale der Großhirnrinde bereits stark eingeschränkt sind. Entscheidungs- und Einsichtsfähigkeit sind nicht mehr gegeben, sie können ihre unmittelbare Umwelt weder angemessen wahrnehmen noch erkennen, geschweige denn aufgrund u. a. von Agnosie und Apraxie situationsgerecht beeinflussen. In der Regel liegt bei den meisten Demenzkranken in diesem Stadium bereits ein Betreuungsverhältnis vor. In diesem Kontext haben dann Kategorien wie freier Wille und Autonomie keine Realbezüge mehr. Es gilt die Betroffenen in diesem Stadium durch Aufsicht, Lenkung und Beruhigung zu schützen. Es gilt somit zugleich, die körperliche und psychische Unversehrtheit zu gewährleisten. Alles andere ist unterlassene Hilfeleistung, gefährliche Pflege und Fürsorge- und Aufsichtspflichtverletzung.

Erklären lässt sich diese für die Demenzkranken geradezu lebensgefährliche Einstellung der Autorinnen mit der normativen Dogmatik des Ansatzes von Tom Kitwood, der in seinem Konstrukt eines nebulösen „Personseins“ keinen hirnpathologischen Abbauprozess zulässt. Alle wissenschaftlich belegten Erkenntnisse über diesen Abbau in Gestalt der Braak-Stadien und des Ansatzes der Retrogenese finden in der „neuen Pflegekultur“ keinerlei Resonanz. Es kann das Fazit gezogen werden, dass vorliegende Veröffentlichung für die Pflege Demenzkranker keine neuen Impulse enthält. Im Gegenteil, mit diesen Empfehlungen und Einschätzungen werden Demenzkranke aller Schutzmechanismen der Pflege und Betreuung beraubt.

beitrag einreichen banner

datenbankbanner 2

probezugang

IFAS2018 Banner 600x200 Ani px

Aus der Redaktion

Header neu 1
September 12, 2018

Neue Version des Literaturmanuals RefHunter erschienen

in Nachrichten by Andreas Lauterbach
Der Name „RefHunter“ ist eine Abkürzung für Reference Hunter (sinngemäß ins Deutsche übersetzt Referenzenjäger) und deutet bereits auf den Schwerpunkt des Projektes hin: Es geht um das Auffinden von geeigneten Referenzen mittels systematischer…
August 28, 2018

Neue Ausgabe der Pflegewissenschaft erschienen

in Nachrichten by Andreas Lauterbach
Neue Ausgabe der Pflegewissenschaft erschienen Die neue Ausgabe 7/8-2018 der "Pflegewissenschaft" ist als Print- und Online-Ausgabe erschienen. Sie können die aktuelle Ausgabe unter der Adresse www.pflege-wissenschaft.info herunterladen. Martina Roes:…
logo 3
August 03, 2018

Stellungnahme: Deutsche Gesellschaft für Geriatrie warnt vor flächendeckender Einführung eines „Pflegerischen Basis-Assessments“ (BAss) in deutschen Krankenhäuser

in Nachrichten
Mit dem sog. „Pflegerischen Basis-Assessment“ (BAss) stellt die Fachgesellschaft „Profession Pflege“ ein von ihr selbst entwickeltes „Assessment-Instrument“ vor und propagiert die flächendeckende Einführung in deutschen Krankenhäusern. Nach Angaben der…
Brain Work Day mit webadresse 01
Juni 20, 2018

Brain_Work_Day 2018: Pflegedokumentation 4.0 – vom Digitalen Wandel profitieren

in Nachrichten
Brain_Work_Day 2018 Pflegedokumentation 4.0 – vom Digitalen Wandel profitieren Über digitale Transformation, künstliche Intelligenz und Big Data als Gold des 21. Jahrhunderts wird viel geredet. Doch was steckt wirklich hinter dem Hype und welche Neuerungen…
dip logo
Juni 20, 2018

Projekt PräSenZ begeistert Kommunen

in Nachrichten
Präventive Hausbesuche für Senioren erfolgreich erprobt - Aufbruchstimmung zum Abschluss des Landesmodellprojektes in Stuttgart - Abschlussbericht und Handreichungen wurden veröffentlicht Rund einhundert Fachleute aus Kommunen, von Pflegekassen und Verbänden…

Forschung

Ausschreibung der Robert Bosch Stiftung: 360° Pflege – Qualifikationsmix für den Patienten – in der Praxis

09. Okt 2018 35
ausschreibung bosch
360° Pflege – Qualifikationsmix für den Patienten – in der Praxis Worum geht es? Wer…

Auslobung: Dr. Holger Müller Preis 2018

01. Okt 2018 50
care for rare
Die Care-for-Rare Foundation – Stiftung für Kinder mit seltenen Erkrankungen am Dr. von…

DGG-Preis zur Förderung der interdisziplinären Altersforschung geht an Eva-Luisa Schnabel

12. Sep 2018 103
180908 DGG Foerderpreis Altersforschung Hppner Kolb Schnabel Mueller Werdan 250px
Den mit 2.000 Euro dotierten DGG-Preis zur Förderung der interdisziplinären…

Neue Konzepte für noch mehr Patientensicherheit gesucht

27. Aug 2018 173
aps logo
Für mehr Sicherheit in Kliniken, Praxen und Pflegeheimen zu sorgen – das ist ein…

Pressespiegel

  • SP
    September 17, 2018 Pressespiegel Paul Werner Schreiner

    Die Schwester/Der Pfleger 9-2018

    Das September-Heft 2018 von Die Schwester/Der Pfleger startet unter der Überschrift „Aufruhr“ mit Erwägungen zu Streiks in der Pflege. Ein Sozialwissenschaftler legt im Interview dar, dass, wer sich nicht organisiert, gesellschaftlich auch nicht existiert.…
  • Pflegezeitschrift
    September 17, 2018 Pressespiegel Paul Werner Schreiner

    Pflegezeitschrift 9-2018

    Das September-Heft 2018 der Pflegezeitschrift ist schwerpunktmäßig dem Thema „Management und Führung“ gewidmet. Nach Ausführungen zu „Gesundheitsförderliche Führung“ wird über eine Studie mit dem Titel „Entscheidungsfindung im Krankenhausmanagement“…
  • Heilberufe
    September 17, 2018 Pressespiegel Paul Werner Schreiner

    Heilberufe 9-2018

    Das September-Heft 2018 von Heilberufe enthält zwei PflegeKollegs zu folgenden Themen:• Diabetes mellitus aktuell• Mit Demenz umgehen.Im Anschluss an die PflegeKollegs wird in einem Beitrag zur Prophylaxe des postthrombotischen Syndroms gefragt, ob die…
  • Mabuse
    September 17, 2018 Pressespiegel Paul Werner Schreiner

    Dr. med. Mabuse 235

    Das Heft 235 von Dr. med. Mabuse startet nach einigen Kurznachrichten mit dem Bericht über eine Sommerakademie für Integrative Medizin 2018. In einem Kommentar wird die Möglichkeit einer ausschließlich ärztlichen Fernbehandlung diskutiert. Ein Film über…
  • Altenpflege.jpg
    September 17, 2018 Pressespiegel Paul Werner Schreiner

    Altenpflege 9-2018

    In dem Pro- und Contra-Artikel zu Beginn des September-Heftes 2018 der Altenpflege geht es um die Frage, ob die Gehälter in der Altenpflege hochgesetzt werden sollten. Die Ausführungen im Schwerpunkt des Hefts beschäftigen sich mit dem neuen…
  • kinderkrankenschwester
    September 17, 2018 Pressespiegel Paul Werner Schreiner

    Kinderkrankenschwester 9-2018

    Das September-Heft 2018 der Kinderkrankenschwester wird durch Ausführungen zu dem Krankheitsbild der Magersucht – „ein Verlangen nach Kontrolle“ – eingeleitet. Weiter hinten im Heft spricht ein Psychosomatiker in einem Interview über die Bulimie. Der sich…
  • PKR
    September 17, 2018 Pressespiegel Paul Werner Schreiner

    Pflege- & Krankenhausrecht 5-2018

    Das Heft 5/2018 von Pflege- & Krankenhausrecht beginnt mit dem zweiten Teil der Ausführungen zu den rechtlichen Aspekten bei der Anwendung von Aromatherapie. In einem weiteren Beitrag werden Regelungen des G-BA zu einem neuen „Gestuften System von…
  • Onkologische Pflege0001
    September 17, 2018 Pressespiegel Paul Werner Schreiner

    Onkologische Pflege 3-2018

    Das Heft 3/2018 von Onkologische Pflege ist dem Thema „Adhärenz“ gewidmet. Im ersten Beitrag wird eine Begriffsklärung vorgenommen. Im zweiten Beitrag wird danach gefragt, ob Adhärenz ein Problem des betroffenen Patienten oder eines des Betreuungsteams ist.…

Postcards