peerVerlag hpsmedia
Raun 21
D-63667 Nidda

 

Suche im Pressespiegel

Pressespiegel

SP
 
Zu Beginn des September-Heftes 2017 von Die Schwester/Der Pfleger wird eine Studie der B. Braun-Stiftung und des Deutschen Instituts für angewandte Pflegeforschung zu „Gewalt in der Pflege“ vorgestellt. Ein sich anschließendes Interview zu den Ursachen der Gewalt ist überschrieben mit „Gewalt hängt nicht von einzelnen Tätern ab, sie ist immer ein institutionelles Problem“. In einem Pro- und Contra-Artikel wird die Frage erörtert, on Selbstständigkeit in der Pflege eine Alternative zur Festanstellung ist. Das Programm ERAS (Enhanced Recovery after Surgery), das zu einer qualitativ besseren Genesung nach großen Operationen beitragen soll, wird vorgestellt. Die zweite Aktualisierung des Expertenstandards „Dekubitusprophylaxe in der Pflege“ ist Gegenstand eines Beitrags. Im Anschluss daran wird dargestellt, was in eine Wunddokumentation gehört. In einem weiteren Beitrag wird die Situation von Kindern mit Cystischer Fibrose und deren Familien beschrieben. Krisenintervention im Krankenhaus bei Not und Leid usw. ist ein weiteres Thema. Nach dem DBfK-Teil des Heftes erläutert die Pflegedirektorin einer Universitätsklinik die Gründe für die (Wieder-)Einführung der Krankenpflegehilfeausbildung. In einem juristischen Beitrag werden die neuen Regelungen des Mutterschutzgesetzes erläutert. Ein Beitrag beschäftigt sich mit Studien über die Wirkung von Tanzen bei Patienten mit Demenz. Statements zur Ausbildungsreform schließen sich an. Der letzte Beitrag ist der Einarbeitung neuer ‚Mitarbeiter in der Intensivstation gewidmet.

Zeitschrift kennen lernen

Sie kennen die Zeitschrift noch nicht? Wir freuen uns, wenn Sie einmal hinein schnuppern. Wir bieten Ihnen ein kostenloses Probeabonnement, ein Heft zum Download - oder unsern 24-Stunden Zugang ohne Abo-Streß.

Hier können Sie uns unverbindlich testen: