peerVerlag hpsmedia
Raun 21
D-63667 Nidda

 

Forschungsförderung

Die DGPPN verleiht in Verbindung mit der Stiftung für Seelische Gesundheit den mit 5.000 Euro dotierten DGPPN-Preis für Pflege- und Gesundheitsfachberufe in Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik

Der Preis 

Mit diesem Preis sollen vorbildliche, zukunftsweisende Projekte, Modelle und wissenschaftliche Untersuchungen der Pflege- und Gesundheitsfachberufe innerhalb der psychiatrischen Behandlungs- und Versorgungsformen (ambulantes und stationäres Setting) ausgezeichnet werden, die insbesondere die Praxisentwicklung unterstützen. Antragsberechtigt sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Pflege- und Gesundheitsfachberufe, wie z. B. Gesundheits- und Krankenpflege, Altenpflege, Ergotherapie, Soziotherapie oder Physiotherapie, die eine methodisch hochwertige, wissenschaftlich fundierte Arbeit zur besseren Versorgung psychisch erkrankter Menschen vorlegen. Innovative berufsgruppenübergreifende Arbeiten werden sehr begrüßt. Der Preis kann geteilt werden. Die Verleihung findet im Rahmen des diesjährigen WPA XVII WORLD CONGRESS OF PSYCHIATRY in Berlin statt. 

dgppn header

Die Bewerbung 

Bewerbungen sollten folgende Unterlagen in genannter Reihenfolge enthalten: Motivationsschreiben mit Darstellung des Gegenstands, Abstract mit max. 130 Wörtern, kurzer Lebenslauf, Nachweis der jeweiligen Berufsgruppe, Kopie der Projektarbeit bzw. der wissenschaftlichen Untersuchung, ggf. Veröffentlichungen zu diesem Thema und ggf. weitere relevante Manuskripte oder Informationen. Daneben sollten die Bewerberinnen und Bewerber detailliert schildern, welche Bedeutung ihr Projekt, Modell oder wissenschaftliche Untersuchung für das Fach Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik haben könnte. 

Die Bewerbungen sind bis zum 07.05.2017 ausschließlich elektronisch in einer PDF-Datei an den Vorsitzenden des Preiskomitees zu richten:

 

Prof. Dr. med. Arno Deister 

Präsident DGPPN 

Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde e. V. 

Reinhardtstraße 27 B 

10117 Berlin 

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Die Jury 

Über die Vergabe des Preises entscheidet der Stiftungsrat der Stiftung für Seelische Gesundheit auf Grundlage der Empfehlung einer unabhängigen wissenschaftlichen Kommission, der folgende Jurorinnen und Juroren angehören: 

Prof. Dr. med. A. Deister (Präsident DGPPN, Itzehoe), Prof. Dr. med. Dr. phil. A. Heinz (President Elect DGPPN, Berlin), Dr. med. I. Hauth (Past President DGPPN, Berlin), Prof. i. K. B. Anderl-Doliwa (Mainz), A. Döring (Bochum), B. Evers-Grewe (Essen), J. Kirchhof (Köln), A. Nienaber (Gütersloh), Prof. Dr. med. T. Pollmächer (Ingolstadt), Dr. rer. medic. S. Schoppmann (Duisburg). 

Infos 

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde unter www.dgppn.de 

Zeitschrift kennen lernen

Sie kennen die Zeitschrift noch nicht? Wir freuen uns, wenn Sie einmal hinein schnuppern. Wir bieten Ihnen ein kostenloses Probeabonnement, ein Heft zum Download - oder unsern 24-Stunden Zugang ohne Abo-Streß.

Hier können Sie uns unverbindlich testen: