Online-Pflegekurse für pflegende Angehörige und Ehrenamtliche. Quantitative Evaluation der Teilnehmendenstruktur

Pflegende Angehörige und Ehrenamtliche bilden eine elementare Säule in der Versorgung von zu pflegenden Personen. Pflegekurse unterstützen dabei, die Pflege zu Hause zu erleichtern. Zeit- und Ortsgebundenheit der bisherigen Kursangebote stellen jedoch Hindernisse für die Inanspruchnahme dar. Die neuen Online-Pflegekurse sollen das Angebotsspektrum erweitern und den Zugang erleichtern. Ziel dieses Artikels ist es, eine erste differenzierte Beschreibung der bisherigen Kursteilnehmenden darzustellen und Optimierungspotenzial für die Online-Pflegekurse aufzudecken. Die Überprüfung einer Belastungsminderung auf Seiten der Pflegepersonen kann zu diesem Zeitpunkt noch nicht stattfinden.
Autor/in/nen
Florian Kropp, Prof. Dr. Matthias Zündel, Florian Kropp Töchter & Söhne Gesellschaft für digitale Helfer mbH Fuggerstraße 19 10777 Berlin kropp@toechtersoehne.com , Töchter & Söhne Gesellschaft für digitale Helfer mbH
Title
Online courses for informal caregivers and volunteers. Quantitative evaluation of the participant structure
Abstract
Informal caregivers and volunteers are an essential part of home care services. Care related trainings support caregivers and aim to facilitate care provision at home. Time and location dependence of conventional face-to-face trainings are a barrier for attendance. Online courses are intended to expand the range of services and facilitate access. The objective of this paper is, to give a detailed description of users using the online course and to identify optimisation potential. At this point, we are not yet able to review the actual level of stress reduction through this online course. Therefore, it will not be part of this article.
E-mail