Partizipative Qualitätsentwicklung in der Pflegeberatung - PartiziQ. Wie gemeinsam mit Nutzerinnen und Nutzern Qualitätsanforderungen für die Beratung in der Pflege definiert werden können

Im Projekt „PartiziQ“1 wurden für verschiedene Beratungsangebote zu Pflegefragen auf Basis eines partizipativen Vorgehens Qualitätsanforderungen für die Beratung erarbeitet. Im Zentrum des Projekts standen die Nutzer/-innen der Beratungsangebote, die das erforderliche Qualitätsniveau definieren sollten. Es zeigte sich, dass die Nutzer/-innen an die strukturellen Rahmenbedingungen, die Kompetenzen der Berater/-innen, die Beratungsinhalte und die Gestaltung des Beratungsprozesses konkrete Erwartungen haben, die durch eine gleichberechtigte Zusammenarbeit explizit und für die qualitative Weiterentwicklung der Beratungslandschaft nutzbar gemacht werden können.
Autor/in/nen
Nathalie Englert, Prof. Dr. Andreas Büscher, Prof. Dr. Andreas Büscher Professor für Pflegewissenschaft Hochschule Osnabrück Caprivistraße 30 a 49076 Osnabrück a.buescher@hs-osnabrueck.de , Hochschule Osnabrück
Title
User participation in quality development of long-term care counselling
Abstract
On the basis of a participatory design quality criteria for different counselling services in long-term-care were developed in the project. The key focus was on the users of the counselling services, whose perspective should define the required level of quality. The project reveals that the users do have specific expectations of structural conditions, the consultant’s competencies, the topics of consultancy and the process of counselling, which can be made explicit through an equal cooperation and be used for the qualitative development of counselling services.
E-mail