Feb 17, 2020 Last Updated 1:29 PM, Feb 5, 2020

List Categories and Listings by A

Regine Steinauer
0 eingereichte gutachten

Menschen mit psychischen Erkrankungen haben eine deutlich schlechtere körperliche Gesundheit im Vergleich zur Allgemein- bevölkerung. Trotz des Wissens um die Komorbidität von psychischen und somatischen Krankheiten fehlt oft eine umfassende Diagnostik und Behandlung. Daher ist anzunehmen, dass nicht nur chronische Krankheiten, sondern auch akute somatische Komplikationen in psychiatrischen Kliniken vorkommen. Die Literaturrecherche untersucht ob und inwiefern die Diagnostik und Behandlung von akut auftretenden somatischen Erkrankungen in psychiatrischen Kliniken beschrieben und diskutiert wird. Die Suche liefert neun Studien. Sie beschreiben das Auftreten von hauptsächlich kardiovaskulären, endokrinologischen- und pulmonalen Akutsituationen, welche zu einer Verlegung in ein Akutkrankenhaus und/oder zu einer Verlängerung der psychiatrischen Hospitalisation führen. Die Ergebnisse der Literaturrecherche zeigen auf, dass akut auftretende somatischeKomplikationen bei Menschen mit psychi- schen Erkrankungen währen ...

Ausgabe Oktober 2014
Madeline Bösenberg
0 eingereichte gutachten

Assessments in der Pflege gibt es reichlich. Um verschiedene Risikofaktoren bei Menschen mit Demenz bestimmen zu können, werden spezielle Mess-instrumente benötigt. Es folgt eine Auswahl von Instrumenten, welche für diese Klienten entwickelt wurden. Unter den Links befinden sich die Tests zum Downloaden.

Nicole Stulier
0 eingereichte gutachten

Hintergrund Für die Pflegepraxis der stationären Altenhilfe gibt es derzeit kein standardisiertes Instrument zur umfassenden und differenzierten Einschätzung der Mobilität (Huijbregts et al., 2009). Dies veranlasste eine Arbeitsgruppe unter der Leitung von Angelika Abt-Zegelin von der Universität Witten/Herdecke (UW/H) zur Entwicklung des Erfassungsbogens Mobilität (EBoMo). Das Ziel der vorliegenden Arbeit ist eine erste wissenschaftliche Untersuchung ausgewählter Qualitätskriterien des EBoMo. Methode Anhand einer Gelegenheitsstichprobe von 222 Pflegeheimbewohnern wurden die Interrater-Reliabilität, die Item-Schwierigkeit und die Trennschärfe der Items des EBoMo untersucht. Ergebnisse Zusammenfassend kann festgehalten werden, dass es sich beim EBoMo um ein Instrument handelt, welches wahrscheinlich hinreichend verlässlich in der Lage ist, die Mobilität von Pflegeheimbewohnern differenziert und umfassend zu erfassen.

Ausgabe März 2014
Nadine Fleischer-Schlechtiger
0 eingereichte gutachten

Sturzereignisse gefährden ältere pflegebedürftige Menschen und physische, psychische sowie gesundheitsökonomische Folgen können mit erheblichen Einbußen an Lebensqualität einher gehen. Es sollten die Ursachen der Sturzereignisse, die Anwendungsqualität der Sturzereignisprotokolle und daraus resultierende Maßnahmen in einer vollstationären Altenpflegeinrichtung untersucht werden. Die Untersuchung wurde in einer vollstationären Pflegeeinrichtung mit insgesamt 74 Bewohnern. Es wurden alle anhand von Sturzereignisprotokollen dokumentierten 108 Sturzereignisse des Jahres 2012 analysiert. Der überwiegende Anteil der gestürzten Bewohner waren in Pflegestufe II (47) und Pflegestufe I (37) eingruppiert und es stürzten mehr Frauen als Männer. Meist ereigneten sich die Stürze am Nachmittag und zu den Dienstübergaben, vorwiegend unbeobachtet in den Bewohnerzimmern. Eine Überprüfung der sturzprophylaktischen Maßnahmen nach den Stürzen erfolgte nicht bei jedem Bewohner.Diskussion. Insgesamt konnte aus den gewonnenen I ...

Ausgabe Februar 2014