Kompetenzerfassung in der stationären Krankenpflege - Übersetzung, Modifizierung und kulturelle Adaption der Nurse Competence Scale (NCS)

Der demografische Wandel ist auch innerhalb der Pflegeberufe in Form einer zunehmenden Verknappung der potentiellen Erwerbspersonen und Alterung der Belegschaften erkennbar. Um die Arbeitsfähigkeit der Pflegenden bis zum Eintritt in die Altersrente zu erhalten, ist ein kompetenzgerechter Einsatz dieser von großer Bedeutung. Allerdings fehlen bislang valide deutschsprachige Erhebungsinstrumente zur Kompetenzerfassung in der stationären Krankenpflege. Die Übersetzung der Nurse Competence Scale (Meretoja, Isoaho und Leino-Kilpi, 2004) erfolgte in Anlehnung an die Vorgaben der „International Society for Pharmacoeconomics and Outcome Research” (ISPOR). Im Anschluss wurde die Übersetzung im Zuge eines kognitiven Debriefings abschließend modifiziert. Eine Pretestung wurde an 7 Pflegenden der stationären Pflege durchgeführt, wobei unterschiedliche Funktions- und Arbeitsbereiche einbezogen wurden. Die Deutsche Version der NCS (G-NCS) ermöglicht die standardisierte umfassende Abbildung der berufsbezogenen Kompetenzen von Pflegenden der stationären Krankenpflege in Form einer Selbstbeurteilung. Weiterhin erfolgt ein Abgleich zwischen den entsprechenden Kompetenzen und deren Einsatz innerhalb der aktuellen Arbeitstätigkeit, zur Überprüfung des kompetenzgerechten Einsatzes der Befragten. Durch die Entwicklung der G-NCS konnten erste Erkenntnisse bezüglich der standardisierten Kompetenzerfassung im Gebiet der stationären Krankenpflege gewonnen werden. Die Überprüfung der Gütekriterien dieses Fragebogens ist in folgenden Arbeiten geplant.
Autor/in/nen
Maria Girbig, Alexander Bauer, ,
Abstract
The demographical change is visible within an increasing shortage of the potential employed persons and the ageing of the workforce in the nursing occupation, too. To obtain the workability, it is important to assess the complexity of the assignments in relation to the competence of the nursing staff. However, up to now valid German-speaking instruments to measure competence in inpatient care are missing. The translation of the Nurse Competence Scale (Meretoja, Isoaho und Leino-Kilpi, 2004) occurred following the guidelines of the „International Society for Pharmacoeconomics and Outcome Research” (ISPOR). Subsequent the translation was terminal modified in the course of a cognitive debriefing. A pretest was realized with 7 nurses of inpatient care at which different fields of work were included. The German version of the NCS (G-NCS) enables the standardized global representation of the occupational competences of nurses in inpatient care in the form of a self-report. Furthermore there is a comparison between the corresponding competences and their use within the actual employment, to screen the assignment in relation to the competences of the respondents. By the development of the G-NCS first perceptions respective to the standardized survey of competences within the field of inpatient care could be won. The examination of the quality criteria of this questionnaire is planned in following works.
E-mail