Cohen-Mansfield Agitation Inventory (CMAI)

Der Cohen-Mansfield Agitation Inventory (CMAI) ist ein Assessment zur Einschätzung der Intensität agitierten Verhaltens bei demenziell erkrankten Menschen. 25 (29) Verhaltensweisen werden auf dem CMAI benannt. Auf einer siebenstufigen Skala (Teil A) wird das Ausmaß herausfordernden Verhaltens festgehalten. Im Teil B sind Aussagen über etwaige Antriebsstörungen zu treffen. Der CMAI ist eine Entscheidungshilfe, wenn es darum geht zu klären, ob ein demenziell erkrankter Heimbewohner auf eine gerontopsychiatrische Station verlegt werden sollte oder nicht. Die Heimaufsichtsbehörden fordern zunehmend den Einsatz des CMAI, um z. B. heiminterne Entscheidungen über die Verlegung von Bewohnern besser nachvollziehen zu können.
Autor/in/nen
Olaf Stoffel, ,
Abstract
The Cohen-Mansfield agitation Inventory (CMAI) is an Assessment for the appraisal of the intensity of agitated behaviour with demenziell ill people. 25 (29) behaviour patterns are named on the CMAI. On a 7-stage scale (part A) the magnitude of challenging behaviour is held on. In the part B. if statements about any impulse disturbances are to be met. The CMAI is a decisive help if it is a matter of clearing whether a demenziell ill home inhabitant should be moved to a gerontopsychiatric station or not. The home supervisory authorities demand increasingly the application of the CMAI to be able to understand, e.g., home-internal decisions on the transfer of inhabitants better.
E-mail