Qualitätskostenrechnung für die Stationäre Altenhilfe – Ergebnisse der empirischen Untersuchung

Als Konsequenz für die zunehmenden Qualitätsanforderungen in der Stationären Altenhilfe treffen die Einrichtungen auf einen Qualitätswettbewerb, welcher eine gezielte Lenkung von Qualitätsmaßnahmen der Einrichtungsleitung unerlässlich macht. In Zeiten knapper Kassen ist eine genaue Kenntnis der Kosten und Leistungen, insbesondere auch der Kosten der Qualität, für eine wirtschaftliche Unternehmungsführung unentbehrlich. Zudem sollten die Einrichtungen überzeugende Argumente gegenüber den Pflegekassen parat halten. Dieser Problembereich wurde an der Fachhochschule Osnabrück – Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften – unter der Wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Winfried Zapp näher untersucht. Das Forschungsprojekt „Konzeption und Gestaltung einer Qualitätskostenrechnung für die Stationäre Altenhilfe“ wurde von der Arbeitsgruppe Innovative Projekte beim Ministerium für Wissenschaft und Kultur des Landes Niedersachsen (AGIP) finanziert und von mehreren Projektpartnern sowie Experten unterstützt. Die Qualitätskostenrechnung als führungsorientiertes Controllinginstrument dient nicht nur allein der Abrechnung und Dokumentation. Sie ist als ein Informationssystem zu verstehen, das aufgrund der exakten Erfassung, Aufschlüsselung und Analyse sämtlicher qualitätsrelevanter Kosten eine Qualitätslenkung unter Wirtschaftlichkeitsaspekten ermöglicht.
Autor/in/nen
Winfried Zapp, Julia Oswald, Silja Otten, ,
Abstract
The demands for quality in geriatric homes have increased with the amendment of law – furthermore, the legislator has introduced a comprehensive control system for quality assessment. For the geriatric homes these changes mean an increasing quality competition, which makes a thoroughly guided controlling of quality measures essential for their directors. In times where money is scarce the exact knowledge of costs and performances, in particular the costs of quality, is necessary for an economic management. Besides, the facilities should have convincing arguments ready for the nursing care insurances. At the University of Applied Sciences Osnabruck – faculty of business management and social sciences – the research project „conception and design of quality cost accounting for residential homes for elderly people” under the scientific direction of Prof. Dr. Winfried Zapp is currently being analysed. The quality cost accounting is not only made for the statement of account and documentation. It must be understood as an information system. Economic quality controlling is possible on the basis of the accurate acquisition, classification and analysis of all quality-relevant costs. For this reason, by means of empirical data, a quality cost accounting is conceived, which can be integrated in the cost and activity accounting of residential homes for elderly people.
E-mail