Welchen Einfluss hat die EU auf die deutsche Sozialpolitik?

Schon seit den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts veröffentlichte die Europäische Kommission Mitteilungen über die Reformnotwendigkeit der Sozialsysteme der Mitgliedsstaaten. Mit der Einführung der „offenen Koordinierungsmethode“ als neues politisches Werkzeug wird auf europäische Ebene versucht, konkret Einfluss auf die Reformbemühungen der einzelnen Mitgliedsstaaten zu nehmen. Die deutschen Parteien suggerieren in den Reformdiskussionen der Bevölkerung die nationalstaatliche Unabhängigkeit in den Reformfragen. Ein möglicher Einfluss von Seiten der EU wird gerne verschwiegen. Der nachfolgende Artikel beschäftigt sich daher mit der Sozialpolitik der Europäischen Union und stellt den Einfluss auf die deutsche Reformpolitik in den Bereichen Gesundheitsdienste und Langzeitpflege dar.
Autor/in/nen
Frank Haastert, ,
Abstract
Already since the 1990’s has the European Commission been publishing notes on the reform necessity of the member states’ social systems. The “open coordination method’s” introduction as a new political instrument is an attempt to exert influence on the individual member state’s reform efforts on a European level. In their reform discussions, the German political parties suggest to the public a national independence concerning reform questions. A possible influence from the EU is only too willingly being concealed. Thus, the following article concerns itself with the European Union’s social politics and depicts its influence on the German reform politics in the areas health services and long-term care.
E-mail