Feb 17, 2020 Last Updated 1:29 PM, Feb 5, 2020

List Categories and Listings by P

Björn Sellemann, Ursula Hübner
0 eingereichte gutachten

Durch die Einführung des DRG-Systems gewinnt Software in der Pflege, insbesondere die Pflegedokumentation an Bedeutung, da sie als Hilfsmittel der Abrechnung und der strategischen Planung einer Einrichtung herangezogen werden kann. Vor diesem Hintergrund versucht die vorliegende Arbeit, die unterschiedlichen Prioritätsverteilungen aus Sicht des Pflegemanagements und des Krankenhausmanagements sowie deren Unterschiede bei der Einführungsplanung von Pflegesoftwaremodulen darzustellen. Auf der Basis einer Gesamtbefragung aller deutschen Akutkrankenhäuser wurden die Datensätze ausgewählt, in denen beide Berufsgruppen aus einem Haus geantwortet hatten (n=95). Die Ergebnisse zeigen eine klare Favorisierung von Stationskommunikation sowohl in den Prioriäten wie in den Plänen. Am schlechtesten schnitt die Pflegeplanungssoftware ab. Pflegedokumentation erhält zwar eine relativ hohe Priorität, wird jedoch in der Planung unterschiedlich behandelt. So haben die Krankenhausdirektoren klare Pläne hinsichtlich ...

Ausgabe März 2005
Andreas Spiller, Norbert Gittler-Hebestreit
0 eingereichte gutachten

Die Umsetzung des Gesundheitsstrukturgesetzes und die demografischen Entwicklungen stellen die Dienstleister im Gesundheitswesen vor Herausforderungen hinsichtlich einer wirtschaftlichen Gestaltung eines Patientenaufenthaltes und einer damit verbundenen Etablierung eines zeitnahen und systematischen Entlassungsmanagements. Ziel des Praxisprojektes ist die Etablierung eines kriteriengeleiteten Verfahrens zur Pflegeüberleitung unter Einbindung aller erforderlichen Berufsgruppen. Strukturiert wird das Projekt als Interventionsstudie nach dem Ansatz des Projektmanagements. In qualitativen Interviews wird die Ausgangssituation erhoben. Anschließend werden die erforderlichen Instrumente entwickelt und deren Anwendung getestet. Das Verfahren einer geordneten Pfl egeüberleitung wird den Mitarbeitern in Schulungen vermittelt. Standardisierte schriftliche Befragungen erfolgen zur Evaluation. Es wird nachgewiesen, dass ein abgesichertes Procedere die Bedürfnisse der Patienten berücksichtigt und ebenso zu ei ...

Ausgabe März 2005
Uwe Krämer
0 eingereichte gutachten

Im Rahmen der immer wieder neu aufflackernden Professionalisierungsdebatte wird die Frage aufgeworfen, ob die Professionalisierung der Pflegeberufe als Chance oder als Dilemma zu werten ist. Um diese Frage zu beantworten, erläutert der Autor zuerst den Weidnerschen Ansatz von Professionalisierung, da dieser in der deutschen Pflegefachliteratur häufig rezipiert wird. Daran anbindend wird eine für die Pflegeberufe bisher wenig beachtete Perspektive von Professionalisierung dargestellt, um auf diesem ungewohnten Hintergrund zur Ausgangsfrage zurückzuführen und diese zu beantworten: Braucht die Pflege wirklich Professionalisierung?

Ausgabe März 2005