Apr 05, 2020 Last Updated 3:17 PM, Mar 20, 2020

List Categories and Listings by E

Agnes Weber
0 eingereichte gutachten

Mit meinem Beitrag möchte Ihnen unser Entwicklungsprojekt für eine Modellschule in der Grundausbildung Pflege mit Skillslabs als drittem Lernort und einem Problem-based Learning Curriculum in der Schweiz näher bringen. Gestatten Sie, dass ich heute meinen Fokus auf pädagogische Fragen lege, da ich davon am meisten verstehe.

Ausgabe November 2001
Andreas Spiller
0 eingereichte gutachten

Gewalt ist ein menschliches Phänomen, das im Arbeitszusammenhang Pflege anzutreffen ist. Sie ist beobachtbar und manifestiert sich in einem aktiven oder passiven Handlungsrahmen. Gewalt ist nicht reduzierbar auf Einzelpersonen. Ab wann wird das von Patienten als verletzend erlebte Verhalten zur Begrifflichkeit Gewalt, welche Einflussgrößen stehen in engem Zusammenhang, welche Äußerungsformen finden sich im Pflegealltag ...? Diesen Fragen soll in dem vorliegenden Aufsatz nachgegangen werden mit dem Ziel, für eine wache persönliche Aufmerksamkeit zu sensibilisieren

Ausgabe Oktober 2001
Gunnar Haase Nielsen
0 eingereichte gutachten

Neben der Betrachtung der Gebiete für Standards/Normen der Pflegeinformatik, soll eine Zusammenfassung in Form eines Überblicks über den Stand der Entwicklung und internationale Zunkunftsperspektiven solcher Normen/ Standards in der Pflege gegeben werden. Weiterhin soll hier in Umrissen angedeutet werden, wie die europäische Norm bzw. der europäische Standard im Bereich der Gesundheitsinformatik für Begriffssysteme in der Pflege aussieht.

Ausgabe September 2001
Ingeborg Hutter, Anita M. Kenyeri, Ursula Kober, Renate Röhrling
0 eingereichte gutachten

Die Einarbeitung in jeden neuen Arbeitsbereich ist ein Prozess, der neue MitarbeiterInnen in die Lage versetzen soll, entsprechend ihrer Ausbildung und Position in relativ kurzer Zeit sicher, adäquat und professionell ihre Aufgaben erfüllen zu können. Immer geringer werdende Zeit- und Geldressourcen zwingen Betriebe MitarbeiterInnen gezielt, systematisch und effizient in den Krankenhausalltag bzw. in die Pflegeheimroutine einzuführen. Die Ergebnisse dieser Studie zeigen, dass schriftliches Informationsmaterial, Einführungs- bzw. Feedbackgespräche, das Bereitstellen einer Bezugsperson, sowie das kollegiale Verhalten der KollegInnen positiven Einfluss in der Einführungsphase haben

Ausgabe September 2001
Alfred Dorfmeister
0 eingereichte gutachten

Es wird in drei Schritten vorgegangen: Zuerst soll die Entscheidung für die grundlegende Konzeption des Unterrichtsgegenstands begründet werden. Danach wird überblicksmäßig eine (neue) Entwicklungstheorie vorgestellt, die gut geeignet ist für eine didakti

Ruth Heinrich, Christiane Kraatz
0 eingereichte gutachten

Die Fortbildung spielt bei der Professionalisierung der Pflegekräfte eine zentrale Rolle. Die Autorinnen haben daher empirisch untersucht, aus welchen Gründen Krankenpflegekräfte aus Deutschland, Österreich und der Schweiz an Fortbildungsveranstaltungen t

Ausgabe Februar 2001