Jun 20, 2019 Last Updated 8:03 AM, Jun 19, 2019

Ausgaben
Anke Helmbold
0 eingereichte gutachten

Mein Interesse ist es die Bedeutung des Berührens für die Krankenpflege zu erkunden. Dies tue ich in einer phänomenologischen Studie, meiner Promotionsarbeit, welche von Frau Prof. Dr. Ruth Schröck betreut wird. Die Studie basiert hauptsächlich auf 24 off

Bettina Wagener-Floer
0 eingereichte gutachten

Das Thema meiner Arbeit lautet: „Beeinflussende Faktoren für die Schmerzerfassung und das Schmerzmanagement von Pflegenden – eine Literaturanalyse“. Zu Beginn werde ich Ihnen eine kurze Einführung in das Problem geben. Es folgt eine knappe Skizzierung des

Jong-Duk Kim
0 eingereichte gutachten

Unter dem Motto „nicht über den Patienten reden, sondern mit ihm“ ist die neue Form der „Dienstübergabe mit dem Patienten (DÜP) auf den Allgemeinstationen der Unikliniken Köln eingeführt worden. Ziel ist es, ein niederschwelliges Informationsangebot für d

Balzer, K./Schmiedl, C./Dassen, Th.
0 eingereichte gutachten

Zur erfolgreichen Prävention von Dekubitus ist es erforderlich, dass eine etwaige Gefährdung von Pflegebedürftigen rechtzeitig und zuverlässig erkannt wird. Der vorliegende Vortrag beschreibt eine Studie, die verschiedene Dekubitusrisikoskalen untersucht

Susanne Wied
0 eingereichte gutachten

Um Leistung in der Pflege nachweisen zu können, müssen einige Grundvoraussetzungen geklärt sein, die sie kommunizierbar machen

Ulrike Höhmann
0 eingereichte gutachten

Es geht hier um theoretische Weiterentwicklungen aus dem Projekt „Qualität durch Kooperation“ (Höhmann et al. 1998), in dem wir herausgefunden haben, dass Deutungsunterschiede der Professionellen zu erheblichen Verlaufskomplikationen bei den Betroffenen f

op. cit.
Ulrike Greb
0 eingereichte gutachten

-

Brigitte Zaugg, Karin Zürcher
0 eingereichte gutachten

Die Autorinnen stellen Ihre Vorgehensweise zur Integration der Thematik Alter in einem 4jährigen Lehrgang zur examinierten Pflegefachperson vor

Christa Olbrich
0 eingereichte gutachten

Zum Thema Kompetenz und Kompetenzentwicklung in der Pflege möchte ich Ihnen nun einige Ergebnisse aus meiner Untersuchung (Dissertation) vorstellen. Ich ging von der Frage aus, welche Fähigkeiten und Kompetenz Pflegepersonen in ihrer täglichen Arbeit habe

Brigitte Zaugg, Karin Zürcher
0 eingereichte gutachten

Die Autorinnen stellen Ihre Vorgehensweise zur Integration der Thematik Alter in einem 4jährigen Lehrgang zur examinierten Pflegefachperson vor

Alfred Dorfmeister
0 eingereichte gutachten

Es wird in drei Schritten vorgegangen: Zuerst soll die Entscheidung für die grundlegende Konzeption des Unterrichtsgegenstands begründet werden. Danach wird überblicksmäßig eine (neue) Entwicklungstheorie vorgestellt, die gut geeignet ist für eine didakti