Feb 28, 2020 Last Updated 5:42 PM, Feb 20, 2020

SP

Die ersten Beiträge des November-Heftes 2019 von Die Schwester/Der Pfleger greifen Fragen der Zusammenarbeit mit Angehörigen an den verschiedenen Arbeitsfeldern der Pflege auf (ambulanter und stationärer Bereich, Krankenhaus, Intensivstation). Es folgt ein Interview mit Lord Nigel Crisp über die Pflegekampagne „Nursing Now“. In einem Beitrag wird die Problematik der Impfpflicht für Ärzte und Pflegende erörtert. Die Frage, ob vor dem Hintergrund der geschichtlichen Entwicklung der Altenpflege dieser Beruf im Rahmen einer generalistischen Ausbildung Bestand haben wird, ist Thema eines Interviews mit einer Mitarbeiterin des Instituts für Geschichte der Medizin der Robert Bosch Stiftung. Der Cochrane-Artikel beschäftigt sich damit, ob ältere Patienten nach einer Operation von einem umfassenden geriatrischen Assessment profitieren. In einem weiteren Beitrag wird dargestellt, wie Advanced Nursing Practice in den Klinikalltag implementiert werden kann. In Ausführungen zur Personalmigration fordern die Autoren für ausländische Pflegekräfte eine Willkommenskultur mit einer gewünschten statt einer erlaubten und gesteuerten Zuwanderung. Ein juristischer Beitrag zur Scheinselbständigkeit in der Pflege ist überschrieben mit „Unwissenheit schützt vor Strafe nicht“. Ein ausbildungsnachweis für Pflegende für Theorie und Praxis wird vorgestellt. Das Lernspiels „Take Care“ wird beschrieben, und es werden die Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes im Unterricht aufgezeigt. Im Weiteren wird am Beispiel der Vermittlung von Pflegeberatungskompetenz ein Siebensprung-Model des problembasierten Lernens beschrieben.