Feb 17, 2019 Last Updated 7:54 AM, Feb 15, 2019

Forschungswelten 2019

Save-the-date: Forschungswelten 2019! Vom 4.-5. April 2019 findet an der Hochsc...

Beratung als pflegerische Aufgabe

Regina Becker
Beratung als pflegerische Aufgabe
Arbeitsmaterialien für Unterricht und Praxis
Verlag W. Kohlhammer, Stuttgart 2017, 264 S., 32 €, ISBN-13: 978-3170211704

Die Autorin ist examinierte Pflegende und promovierte Diplom-Pädagogin. Sie arbeitet an Krankenpflege- und Altenpflegeschulen sowie in der Fortbildung von Pflegekräften. Die in der Publikation zusammengefassten Arbeitsmaterialien hat die Autorin über acht Jahre zusammmengetragen, bevor die Idee zur Veröffentlichung entstand. Aus ihrer Lehrtätigkeit einstand ein Modellprojekt, um den Unterricht zur Beratung in der Pflege zu systematisieren und zu gestalten. Dieses beinhaltet konzeptionelle und inhaltliche Vorschläge und soll den Theorie-Praxis Tranfer unterstützen.

Die Beratung durch Pflegende ist ein historisch gewachsene Aufgabe. Die theoretische und praktische Komplexität des Pflegeberufs erfordert jedoch einen weit umfangreicheren Blick auf Probleme, Ressourcen, Behandlungsmöglichkeiten etc. Auch wird die Beratung von Patienten wichtiger und bietet Pflegenden die Möglichkeit, ihr Kompetenzspektrum einzusetzen. Deswegen wurde diese Aufgabe nach und nach mit psychologischen und sozialpädagogischen Konzepten zur Strukturierung und Orientierung unterbaut. Eine umfassende wissenschaftliche Diskussion darüber, was Beratung als pflegerische Aufgabe sein kann sowie wie sie umgesetzt und gelehrt werden soll, wurde noch nicht geführt. Die Definition pflegerischer Beratung und deren Abgrenzung zu anderen Professionen für eine optimale Zusammenarbeit hat aus Sicht der Autorin noch Entwicklungsspielraum.

Die vorliegende Publikation widmet sich jedoch nicht direkt diesem Thema, sondern stellt eine Sammlung von Arbeitsmaterialien für die Aus- und Weiterbildung dar und enthält vor allem Arbeitsblätter, kurze Texte und Fallbeispiele.

Beim ersten Blick in das Buch wird der Leser von einem sehr detaillierten und strukturierten 10 seitigen Inhaltsverzeichnis mit 19 Hauptkapiteln empfangen. Diese beinhalten die  Voraussetzungen für die Beratung als pflegerische Aufgabe, das Curriculum für die Ausbildung in der Gesundheits-und Krankenpflege, das Wahrnehmen, Beobachten und Kommunizieren, die Grundlagen der Beratung, die Gesprächsführung, das Thema Anleitung in der Pflege, Anleitungskonzepte, Beratungskonzepte, die Idiolektik (spezielle Form der Gesprächsführung), Fallbeispiele zur Beratung, Fallbeispiele zu den Expertenstandards, Fallbeispiele zu Schwierigkeiten in der Beratung, Beziehungs- und Konfliktmanagement, Beratung von pflegenden Angehörigen, Pflegefachkräfte als Beraterinnen, Beratung von professionellen Helferinnen, Arbeitsaufträge, Klausurfragen, Referatsthemen, Begutachtungsbogen zur Beratung sowie für Aufsätze zum Unterricht.

Die Kapitel geben jeweil grundsätzlich kurze Einblicke in den Sachverhalt und verknüpfen dem Leser die verschiedensten Aspekte der Pflege miteinander, wie beispielsweise Berufsrollen, Expertenstandards und gesundheitspolitische Entwicklungen in den unterschiedlichen Bereichen des Gesundheitswesens. Die erklärenden Texte fallen kurz aus, es werden jeweils Stichworte zum Thema übersichtlich erklärt.  Die Arbeitsmaterialien bestehen aus einfachen, schwarz-weissen Graphiken, Übersichtstabellen oder Protokollvorlagen und Darstellungen, die für Folien genutzt werden können. Weiterhin gibt es verschiedene Tabellen mit Begriffserklärungen im Glossarstil. Unterschiedliche Anleitungs- und Beratungskonzepte werden in Kapitel 7 und 8 vorgestellt und miteinander verglichen. Es gibt weiterhin Vorschläge für die Strukturierung von verschiedenen Beratungsgesprächen, möglichen Fragen sowie Gesprächsbeispiele, aber auch mögliche Arbeitsaufträge an die Kursteilnehmer.

Das Buch ist eine umfassende Sammlung über alle die pflegerische Beratung berührenden Themen. Wer sich neu mit dem Thema auseinandersetzen möchte, kann sich gut einen Überblick verschaffen, um dann ggf. gezielt Themen zu vertiefen. Für pädagogisch Tätige ergeben sich Anregungen für den Unterricht oder auch umfangreiche Arbeitsmaterialien zum Einsatz bei Schulungen.

Eine Resezension von Andrea Dobrin Schippers
 
 

Aus der Redaktion

muench stiftung
Januar 30, 2019

PinaL-Studie: „Pflege in anderen Ländern – Vom Ausland lernen?“

in Nachrichten by Andreas Lauterbach
PinaL-Studie: „Pflege in anderen Ländern – Vom Ausland lernen?“ Mehr Investitionen in Aus- und Weiterbildung, erweiterte Verantwortungsbereiche jenseits von Delegation sowie Stärkung der Selbstorganisation sind Schlüsselfaktoren für Attraktivität des…
logo social 460
Januar 29, 2019

Enquete-Kommission zur Qualität der Pflege in Sachsen legt Abschlussbericht mit Handlungsempfehlungen vor

in Nachrichten by Andreas Lauterbach
Die Enquete-Kommission „Sicherstellung der Versorgung und Weiterentwicklung der Qualität in der Pflege älterer Menschen im Freistaat Sachsen“ hat ihre Arbeit nach drei Jahren fertiggestellt. In 21 Sitzungen hörte das parlamentarische Gremium 70…
kammer facebook
Januar 25, 2019

Der schwierige Weg zur Pflegekammer

in Nachrichten by Andreas Lauterbach
Nicht nur in den sozialen Medien schlagen derzeit die Wogen im das für und Wider zu Landespflegekammern in Deutschland hohe Wogen. Ihren vorläufigen Höhepunkt hat die Diskussion im Januar durch eine Online-Petition erreicht, bei der mehr als 40.000 Pflegende…
csm Logo Pflegewettbewerb 5305c5f4b5
Januar 15, 2019

Deutschlands beliebteste Pflegeprofis 2019: Der PKV-Wettbewerb startet in eine neue Runde

in Nachrichten by Andreas Lauterbach
Den „stillen Helden“ der Pflege ein Gesicht geben: Vom 15. Januar bis zum 30. April 2019 können Patienten und deren Angehörige ihre Favoriten für die Wahl zu „Deutschlands beliebtesten Pflegeprofis“ vorschlagen. Auch Kolleginnen und Kollegen dürfen auf der…
dn versorgungsforschung
Januar 14, 2019

Teilnahme an einer Umfrage zur Erhebung der Situation des wissenschaftlichen Nachwuchses in der Versorgungsforschung

in Nachrichten by Andreas Lauterbach
Die AG Nachwuchsförderung des Deutschen Netzwerks Versorgungsforschung (DNVF), lädt alle Nachwuchswissenschaftler*innen herzlich zur Teilnahme an einer Umfrage zur Erhebung der Situation des wissenschaftlichen Nachwuchses in der Versorgungsforschung ein.Die…

Forschung

Ausschreibung: Lohfert-Preis 2019

25. Jan 2019 240
Banner LP2019 Seite2 gr
Mehr Zeit für den Patienten – digitale Konzepte zur Entlastung der PflegeDer…

Dachverband Clowns in Medizin und Pflege Deutschland e.V. freut sich über finanzielle Förderung durch das Bundesministerium für Gesundheit

20. Nov 2018 352
IMG 2124
Der Dachverband Clowns in Medizin und Pflege Deutschland e.V. freut sich über finanzielle…

Christoph Lohfert Stiftung lobt Lohfert-Preis 2019 aus

12. Nov 2018 436
image002
Mehr Zeit für den Patienten – digitale Konzepte zur Entlastung der Pflege: So lautet das…

Ausschreibung der Robert Bosch Stiftung: 360° Pflege – Qualifikationsmix für den Patienten – in der Praxis

09. Okt 2018 1011
ausschreibung bosch
360° Pflege – Qualifikationsmix für den Patienten – in der Praxis Worum geht es? Wer…

Pressespiegel

  • SP
    Januar 20, 2019 Pressespiegel Paul Werner Schreiner

    Die Schwester/Der Pfleger 1-2019

    Das Januar-Heft 2019 von Die Schwester/Der Pfleger startet mit zwei Interviews – zum einen zum 40-jährigen Jubiläum des Deutschen Berufsverbands für Pflegeberufe und zum anderen zum Pflegepersonal-Stärkungsgesetz. Es schließe sich kritische Ausführungen zu…
  • DKZ
    Januar 20, 2019 Pressespiegel Paul Werner Schreiner

    Pflegezeitschrift 1 und 2-2019

    Im ersten Heft 2019 der Pflegezeitschrift wird zu Beginn dargestellt, dass im Pflegeberufegesetz erstmals bestimmte berufliche Tätigkeiten denjenigen Personen rechtswirksam vorbehalten sind, die nach diesem Gesetz ausgebildet und anerkannt werden und, welche…
  • Mabuse
    Januar 20, 2019 Pressespiegel Paul Werner Schreiner

    Dr. med. Mabuse 237

    Das Heft 237 von Dr. med. Mabuse startet mit einem kritischen Kommentar zur Streichung pflegerischer Therapieeinheiten in der Psychiatrie im Operationen- und Prozedurenschlüssel-Katalog 2019 durch das Deutsche Institut für Medizinische Dokumentation und…
  • Heilberufe
    Januar 20, 2019 Pressespiegel Paul Werner Schreiner

    Heilberufe 1-2019

    Das Januar-Heft 2019 von Heilberufe enthält zwei PflegeKollegs zu folgenden Themen:• Dyslipidämien• Pflege Recht (Anerkennungsverfahren für Pflegefachkräfte aus dem Ausland, Vorbehaltstätigkeiten für Pflegende).In weiteren Beitrag wird ein Psychoonkologisches…
  • Altenpflege page 001
    Januar 20, 2019 Pressespiegel Paul Werner Schreiner

    Altenpflege 1-2019

    Das Januar-Heft 2019 der Altenpflege startet mit einem Pro- und Contra-Artikel zur Frage, ob Menschen, die in der altenpflege arbeiten wollen, sich für die generalistische Ausbildung entscheiden sollten. Im Schwerpunkt wird das Verfahren zur Qualitätserhebung…
  • KKS
    Januar 20, 2019 Pressespiegel Paul Werner Schreiner

    Kinderkrankenschwester 1-2019

    Das Januar-Heft 2019 der Kinderkrankenschwester startet mit Informationen zur Weiterbildung für Pflegekräfte zum Thema „Kinderschutz“. Im Anschluss daran wird die Frage erörtert, ob Händewaschen eine sinnvolle Maßnahme zur Influenza-Prävention ist. Im…
  • intensiv
    Januar 20, 2019 Pressespiegel Paul Werner Schreiner

    Intensiv 1-2019

    Im ersten Beitrag des Hefts 1/2019 von Intensiv werden die Ergebnisse von zwei Untersuchungen zum Thema „Pflegevisite“ zusammengefasst – zum Stand der Literatur und zur Frage, weshalb auf der Intensivstation und in der Anästhesie eine Pflegevisite…
  • PflegeRecht0001
    Januar 20, 2019 Pressespiegel Paul Werner Schreiner

    PflegeRecht 1-2019

    Im ersten Beitrag des Januar-Heftes 2019 von PflegeRecht werden die rechtlichen Rahmenbedingungen und multikulturelle Ansätze zur Vereinbarkeit von Religion und Beruf in Krankenhaus und Pflegeeinrichtungen dargelegt.Im Weiteren werden aktuelle Urteile zu…

Postcards

Juni 20, 2018

Candy Candy.

Juni 20, 2018

Ohne Angabe

Juni 20, 2018

The Ingenue.

Juni 20, 2018

Amerika. The Playroom