Nov 21, 2018 Last Updated 8:04 AM, Nov 20, 2018

Forschungswelten 2019

Save-the-date: Forschungswelten 2019! Vom 4.-5. April 2019 findet an der Hochsc...

Beratung als pflegerische Aufgabe

Regina Becker
Beratung als pflegerische Aufgabe
Arbeitsmaterialien für Unterricht und Praxis
Verlag W. Kohlhammer, Stuttgart 2017, 264 S., 32 €, ISBN-13: 978-3170211704

Die Autorin ist examinierte Pflegende und promovierte Diplom-Pädagogin. Sie arbeitet an Krankenpflege- und Altenpflegeschulen sowie in der Fortbildung von Pflegekräften. Die in der Publikation zusammengefassten Arbeitsmaterialien hat die Autorin über acht Jahre zusammmengetragen, bevor die Idee zur Veröffentlichung entstand. Aus ihrer Lehrtätigkeit einstand ein Modellprojekt, um den Unterricht zur Beratung in der Pflege zu systematisieren und zu gestalten. Dieses beinhaltet konzeptionelle und inhaltliche Vorschläge und soll den Theorie-Praxis Tranfer unterstützen.

Die Beratung durch Pflegende ist ein historisch gewachsene Aufgabe. Die theoretische und praktische Komplexität des Pflegeberufs erfordert jedoch einen weit umfangreicheren Blick auf Probleme, Ressourcen, Behandlungsmöglichkeiten etc. Auch wird die Beratung von Patienten wichtiger und bietet Pflegenden die Möglichkeit, ihr Kompetenzspektrum einzusetzen. Deswegen wurde diese Aufgabe nach und nach mit psychologischen und sozialpädagogischen Konzepten zur Strukturierung und Orientierung unterbaut. Eine umfassende wissenschaftliche Diskussion darüber, was Beratung als pflegerische Aufgabe sein kann sowie wie sie umgesetzt und gelehrt werden soll, wurde noch nicht geführt. Die Definition pflegerischer Beratung und deren Abgrenzung zu anderen Professionen für eine optimale Zusammenarbeit hat aus Sicht der Autorin noch Entwicklungsspielraum.

Die vorliegende Publikation widmet sich jedoch nicht direkt diesem Thema, sondern stellt eine Sammlung von Arbeitsmaterialien für die Aus- und Weiterbildung dar und enthält vor allem Arbeitsblätter, kurze Texte und Fallbeispiele.

Beim ersten Blick in das Buch wird der Leser von einem sehr detaillierten und strukturierten 10 seitigen Inhaltsverzeichnis mit 19 Hauptkapiteln empfangen. Diese beinhalten die  Voraussetzungen für die Beratung als pflegerische Aufgabe, das Curriculum für die Ausbildung in der Gesundheits-und Krankenpflege, das Wahrnehmen, Beobachten und Kommunizieren, die Grundlagen der Beratung, die Gesprächsführung, das Thema Anleitung in der Pflege, Anleitungskonzepte, Beratungskonzepte, die Idiolektik (spezielle Form der Gesprächsführung), Fallbeispiele zur Beratung, Fallbeispiele zu den Expertenstandards, Fallbeispiele zu Schwierigkeiten in der Beratung, Beziehungs- und Konfliktmanagement, Beratung von pflegenden Angehörigen, Pflegefachkräfte als Beraterinnen, Beratung von professionellen Helferinnen, Arbeitsaufträge, Klausurfragen, Referatsthemen, Begutachtungsbogen zur Beratung sowie für Aufsätze zum Unterricht.

Die Kapitel geben jeweil grundsätzlich kurze Einblicke in den Sachverhalt und verknüpfen dem Leser die verschiedensten Aspekte der Pflege miteinander, wie beispielsweise Berufsrollen, Expertenstandards und gesundheitspolitische Entwicklungen in den unterschiedlichen Bereichen des Gesundheitswesens. Die erklärenden Texte fallen kurz aus, es werden jeweils Stichworte zum Thema übersichtlich erklärt.  Die Arbeitsmaterialien bestehen aus einfachen, schwarz-weissen Graphiken, Übersichtstabellen oder Protokollvorlagen und Darstellungen, die für Folien genutzt werden können. Weiterhin gibt es verschiedene Tabellen mit Begriffserklärungen im Glossarstil. Unterschiedliche Anleitungs- und Beratungskonzepte werden in Kapitel 7 und 8 vorgestellt und miteinander verglichen. Es gibt weiterhin Vorschläge für die Strukturierung von verschiedenen Beratungsgesprächen, möglichen Fragen sowie Gesprächsbeispiele, aber auch mögliche Arbeitsaufträge an die Kursteilnehmer.

Das Buch ist eine umfassende Sammlung über alle die pflegerische Beratung berührenden Themen. Wer sich neu mit dem Thema auseinandersetzen möchte, kann sich gut einen Überblick verschaffen, um dann ggf. gezielt Themen zu vertiefen. Für pädagogisch Tätige ergeben sich Anregungen für den Unterricht oder auch umfangreiche Arbeitsmaterialien zum Einsatz bei Schulungen.

Eine Resezension von Andrea Dobrin Schippers
 
 

beitrag einreichen banner

datenbankbanner 2

probezugang

DHM Pflege Medizinp

Aus der Redaktion

Bildschirmfoto 2018 11 20 um 08.57.39
November 20, 2018

Veranstaltungshinweis: ACENDIO Conference in Schweden

in Nachrichten by Franziska Reuther
ACENDIO Conference: eHealth and Nursing: Preparing the Profession for the Future. 28.-30. März 2019 Dalarna University, Falun, SwedenInformations: http://www.acendio.net/du-se-acendio/Registration: https://www.du.se/acendioContact: Jan Florin, Senior Lecturer…
dak logo
Oktober 29, 2018

Innovationsfonds fördert DAK-Projekt zur Pflege Zehn Millionen Euro für regionales Pflegekompetenzzentrum

in Nachrichten by Franziska Reuther
Mit zehn Millionen Euro fördert der Innovationsfonds das Konzept regionaler Kompetenzzentren der DAK-Gesundheit. Als Pilot entsteht das erste Zentrum in der niedersächsischen Modellregion Landkreis Grafschaft Bentheim/Landkreis Emsland. Es soll dort die…
Unbenannt
Oktober 22, 2018

UMIT-Zertifikatslehrgang "Informationsmanagement und eHealth in der Pflege": Weiterbildung auf Pflegepersonen zugeschnitten


in Nachrichten by Andreas Lauterbach
UMIT-Zertifikatslehrgang "Informationsmanagement und eHealth in der Pflege":Weiterbildung auf Pflegepersonen zugeschnitten Im März 2019 bietet die Tiroler Gesundheitsuniversität UMIT wieder einen dreitägigen Zertifikatslehrgang im Bereich…
Voreingestelltes Bild
Oktober 16, 2018

In eigener Sache: Migration und Asyl – eine pflegewissenschaftliche Position

in Nachrichten by Andreas Lauterbach
Bei der gesundheitlichen und pflegerischen Versorgung von Asylant/-innen und Migrant/-innen bestehen im deutschen Gesundheitssystem erhebliche Mängel. Diese Bevölkerungsgruppen sind im Vergleich zur übrigen Bevölkerung höheren Gesundheitsrisiken ausgesetzt…
Header neu 1
September 12, 2018

Neue Version des Literaturmanuals RefHunter erschienen

in Nachrichten by Andreas Lauterbach
Der Name „RefHunter“ ist eine Abkürzung für Reference Hunter (sinngemäß ins Deutsche übersetzt Referenzenjäger) und deutet bereits auf den Schwerpunkt des Projektes hin: Es geht um das Auffinden von geeigneten Referenzen mittels systematischer…

Forschung

Dachverband Clowns in Medizin und Pflege Deutschland e.V. freut sich über finanzielle Förderung durch das Bundesministerium für Gesundheit

20. Nov 2018 51
IMG 2124
Der Dachverband Clowns in Medizin und Pflege Deutschland e.V. freut sich über finanzielle…

Christoph Lohfert Stiftung lobt Lohfert-Preis 2019 aus

12. Nov 2018 155
image002
Mehr Zeit für den Patienten – digitale Konzepte zur Entlastung der Pflege: So lautet das…

Ausschreibung der Robert Bosch Stiftung: 360° Pflege – Qualifikationsmix für den Patienten – in der Praxis

09. Okt 2018 578
ausschreibung bosch
360° Pflege – Qualifikationsmix für den Patienten – in der Praxis Worum geht es? Wer…

Auslobung: Dr. Holger Müller Preis 2018

01. Okt 2018 211
care for rare
Die Care-for-Rare Foundation – Stiftung für Kinder mit seltenen Erkrankungen am Dr. von…

Pressespiegel

  • SP
    November 20, 2018 Pressespiegel Paul Werner Schreiner

    Die Schwester/Der Pfleger 11/2018

    Die ersten Beiträge des November-Hefts 2018 von Die Schwester/Der Pfleger greifen Aspekte der pflegerischen Tätigkeit in der forensischen Psychiatrie auf. Im Anschluss daran ist ein Beitrag zur Pflege in einer Chest Pain Unit mit ‚“Flexibilität ist das…
  • Pflegezeitschrift
    November 20, 2018 Pressespiegel Paul Werner Schreiner

    Pflegezeitschrift 11/2018

    Das November-Heft 2019 der Pflegezeitschrift ist zu nächst dem Thema „Integrative Versorgungskonzepte“ gewidmet. Im ersten Beitrag wird ein in Baden-Württemberg gestartetes Projekt „Altern in Würde und im vertrauten Sozialraum“ berichtet. Es schließen sich…
  • Heilberufe
    November 20, 2018 Pressespiegel Paul Werner Schreiner

    Heilberufe 11/2018

    Das November-Heft 2018 von Heilberufe enthält zwei PflegeKollegs zu folgenden Themen:• Prophylaxen (Obstipation, Soor, Zystitis)• Pflegeproblem Dekubitus.Die Begleitung kranker Kinder und Jugendlicher ist Thema eines weiteren Beitrages. Ein Beitrag zu…
  • Mabuse
    November 20, 2018 Pressespiegel Paul Werner Schreiner

    Dr. med. Mabuse 236

    Nach einigen Kurzmitteilungen startet das Heft 236 von Dr. med. Mabuse mit Ausführungen über die Entwicklung der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland e.V. Es schließt sich ein Bericht vom 10. Kongress der Deutschen Alzheimer Gesellschaft an. In dem…
  • Altenpflege.jpg
    November 20, 2018 Pressespiegel Paul Werner Schreiner

    Altenpflege 11/2018

    Das November-Heft 2018 von Altenpflege wird durch einen Pro- und Contra-Artikel eingeleitet, in dem das Für und Wider von Nachtdienst erörtert wird. Der Schwerpunkt des Hefts beschäftigt sich mit der Situation in der Altenpflege nach dem…
  • kinderkrankenschwester
    November 20, 2018 Pressespiegel Paul Werner Schreiner

    Kinderkrankenschwester 11/2018

    Im ersten Beitrag des November-Hefts 2018 der Kinderkrankenschwester wird der Stand der Forschung zur Unterstützung von Kindern mit psychisch erkrankten Eltern und es werden zwei Projekte dazu vorgestellt. Weiter hinten im Heft wird der Einfluss psychisch…
  • Pflege Gesellschaft0001
    November 20, 2018 Pressespiegel Paul Werner Schreiner

    Pflege & Gesellschaft 4/2018

    Das Heft 4/2018 von Pflege & Gesellschaft ist dem Schwerpunktthema „Interprofessionelle Schnittstellen zwischen Krankenhaus, stationärer Langzeitversorgung und häuslichem Bereich“ gewidmet. Im ersten Beitrag geht es um die Kurzzeitpflege nach einem…
  • PKR
    November 20, 2018 Pressespiegel Paul Werner Schreiner

    Pflege- & Krankenhausrecht 6/2018

    Das Heft 6/2018 von Pflege- & Krankenhausrecht wird durch den dritten Teil der Ausführungen zu den rechtlichen Aspekten der Aromatherapie eingeleitet. Die haftungsrechtlichen Gegebenheiten im Zusammenhang mit dem neuen Gesundheitsberuf Physican Assistant sind…

Postcards