Jul 22, 2018 Last Updated 2:09 PM, Jun 20, 2018

Forschungswelten 2019

Save-the-date: Forschungswelten 2019! Vom 4.-5. April 2019 findet an der Hochsc...

Lernwelten 2018

Lernwelten 2018 18. internationaler wissenschaftlicher Kongress für Pflege- und ...

Suche im Archiv

Suche in Artikelarchiv
Suche - Website

Aggression gegen Pflege- und Betreuungskräfte: Deeskalation trainieren

bgw logo normalAggression gegen Pflege- und Betreuungskräfte: Deeskalation trainieren

Ob im Krankenhaus oder Pflegeheim, in der Jugendhilfe oder anderen sozialen Einrichtungen: Wer Menschen pflegt, betreut oder berät, wird häufig mit Aggressionen konfrontiert. Sehr wichtig ist dann gezielte Deeskalation, informiert die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW). Sie empfiehlt, den professionellen Umgang mit kritischen Situationen zu trainieren und die Abläufe und Regeln in der jeweiligen Einrichtung auf Deeskalationspotenziale zu checken. Für ihre Mitgliedsbetriebe hat sie jetzt die Fördermöglichkeiten der Ausbildung innerbetrieblicher Deeskalationstrainerinnen und -trainer erweitert.

Kritische Situationen nicht auszuschließen

Aus Studien ist bekannt, dass Gewalt und Aggression gerade gegen Beschäftigte im Gesundheitsdienst und in der Wohlfahrtspflege häufig auftritt, berichtet Claudia Vaupel, Psychologin bei der BGW. Die Gründe sind vielfältig. Unter anderem können manche Krankheiten aggressives Verhalten verursachen. Hinzu kommt, dass gepflegte oder betreute Menschen auf die Hilfe anderer angewiesen sind. Auch daraus können sich Konflikte ergeben, die womöglich durch strukturelle Umstände noch verstärkt werden", erläutert Vaupel, "beispielsweise, weil der Pflegeplan eingehalten werden muss oder die Betreuungszeit abläuft.

Deeskalation sinnvoll

Vaupel rät, kritische Situationen als ersten Schritt sorgfältig und unvoreingenommen zu betrachten: Wie geht es der betreffenden Person gerade? Was bewegt sie? Wie kommt es zu diesem Verhalten? Wichtig ist auch, das Verhalten des Gegenübers nicht auf sich zu beziehen, sondern es in den Kontext der Situation zu stellen, fügt die Psychologin hinzu. Weiter empfiehlt sie, in einer angespannten Lage möglichst nichts zu erzwingen: Zum Beispiel lieber mal in der Pflege aufs Waschen verzichten, falls jemand partout nicht möchte.

Schulung unverzichtbar

Kritische Situationen samt auslösenden Faktoren frühzeitig zu erkennen und selbst angemessen zu agieren, kann man lernen. Deshalb gehört zur Gewaltprävention auch die Ausbildung der Beschäftigten in deeskalierendem Verhalten. Dies umfasst weit mehr als das Vermitteln körperlicher Interventionstechniken. In solchen Deeskalationstrainings geht es gleichermaßen um die Eigenreflexion, berichtet Vaupel: Wie reagiere ich selbst in Konfliktsituationen? Wie wirkt sich meine Haltung aus? Weiter werden die Wahrnehmung für das Verhalten anderer geschult und verbale wie nonverbale Techniken vermittelt, mit denen sich Situationen entspannen lassen.

Förderprogramm erweitert

Die BGW fördert in ihren Mitgliedsunternehmen die Ausbildung innerbetrieblicher Deeskalationstrainerinnen und -trainer. Diese haben dann die Aufgabe, im eigenen Betrieb am Aufbau eines professionellen Deeskalationsmanagements mitzuwirken. Insbesondere sollen sie Beschäftigte im Umgang mit herausfordernden oder aggressiven Verhaltensweisen trainieren. Darüber hinaus gehört zum Deeskalationsmanagement, etwaige Abläufe und Regeln in der Einrichtung, die zum Entstehen kritischer Situationen beitragen können, aufzuspüren und zu verändern. Weitere Informationen zu ihrem jüngst erweiterten Förderprogramm zum Thema gibt die Berufsgenossenschaft unter www.bgw-online.de/goto/deeskalation.

Aus der Redaktion

  1. Nachrichten
  2. Rezensionen
  3. Pressespiegel
  4. Förderprogramme

20. Jun 2018   Hits:779  

Brain_Work_Day 2018: Pflegedokumentation 4.0 – vom Digitalen Wandel…

Nachrichten

Brain_Work_Day 2018 Pflegedokumentation 4.0 – vom Digitalen Wandel profitieren Über digitale Transformation, künstliche Intelligenz und Big Data als Gold des 21. Jahrhunderts...

Read more

20. Jun 2018   Hits:676  

Projekt PräSenZ begeistert Kommunen

Nachrichten

Präventive Hausbesuche für Senioren erfolgreich erprobt - Aufbruchstimmung zum Abschluss des Landesmodellprojektes in Stuttgart - Abschlussbericht und Handreichungen wurden veröffentlicht Rund...

Read more

29. Mai 2018   Hits:1261  

Pflege-Thermometer 2018 veröffentlicht

Nachrichten

Pflege-Thermometer 2018 veröffentlicht Studie untersucht Situation in der stationären Pflege Das Deutsche Institut für angewandte Pflegeforschung e.V. (DIP) in Köln hat mit...

Read more

04. Jun 2018   Hits:199  

Rechtshandbuch für Pflegeeinrichtungen von A-Z - Mai 2018

Rezensionen

Böhme, HansRechtshandbuch für Pflegeeinrichtungen von A-ZVerständliche Rechtserläuterungen – konkrete Handlu...

Read more

04. Jun 2018   Hits:258  

Austerer/Radinger - Leben mit chronischer Krankheit

Rezensionen

  Austerer, A. und O. RadingerLeben mit chronischer Krankheit Ein Lehrbuch für Gesundheitsberufefacu...

Read more

25. Apr 2018   Hits:271  

Rechtshandbuch für Pflegeeinrichtungen von A-Z - Februar 2018

Rezensionen

Böhme, HansRechtshandbuch für Pflegeeinrichtungen von A-ZVerständliche Rechtserläuterungen – konkrete Handlu...

Read more

25. Apr 2018   Hits:238  

Pflegeinterventionsklassifikation (NIC)

Rezensionen

Bulechek, Gloria et al.Pflegeinterventionsklassifikation (NIC)Aus dem Amerikanischen von Michael Herrmann. D...

Read more

25. Apr 2018   Hits:260  

Bopp-Kistler - demenz.

Rezensionen

Bopp-Kistler, Irene (Hrsg.) demenz.Fakten Geschichten PerspektivenRüffer & Rub Sachbuchverlag, Zürich 2016...

Read more

26. Jan 2018   Hits:395  

Das psychoonkologische Gespräch

Rezensionen

Peter WeylandDas psychoonkologische Gespräch Schattauer, Stuttgart, 2017, 2. Aufl., 176 S., 29,99 €, ISBN-13: ...

Read more

Mai 17, 2018   Hits:416   %COMMENTS_SHORT

Die Schwester/Der Pfleger 5-2018

on Pressespiegel

  Das Mai Heft 2018 von Die Schwester/Der Pfleger startet mit Ergebnissen des Pflege-Thermometers 2018...

Read more

Mai 17, 2018   Hits:273   %COMMENTS_SHORT

Pflegezeitschrift 5-2018

on Pressespiegel

Im ersten Beitrag des Mai-Heftes 2018 der Pflegezeitschrift werden vor dem Hintergrund des ersten grundständ...

Read more

Mai 17, 2018   Hits:427   %COMMENTS_SHORT

Heilberufe 5-2018

on Pressespiegel

  Das Mai-Heft 2018 von Heilberufe enthält zwei PflegeKollegs zu folgenden Themen:• Plausibel dok...

Read more

Mai 17, 2018   Hits:429   %COMMENTS_SHORT

Dr. med. Mabuse 233

on Pressespiegel

  Das Heft 233 von Dr. med. Mabuse ist dem Thema „Schwangerschaft und Geburt“ gewidmet. Davor gibt es ...

Read more

Mai 17, 2018   Hits:253   %COMMENTS_SHORT

Altenpflege 5-2018

on Pressespiegel

Das Mai-Heft 2018 der Altenpflege startet nach Kurzmeldungen mit einem Pro- und Contra-Artikel zu der Frage...

Read more

Mai 17, 2018   Hits:225   %COMMENTS_SHORT

Kinderkrankenschwester 5-2018

on Pressespiegel

Im ersten Beitrag des Mai-Heftes 2018 der Kinderkrankenschwester wird darüber berichtet, dass ein internatio...

Read more

20. Jun 2018   Hits:112  

Pflegebeauftragter Westerfellhaus ist Schirmherr des Marie Simon Pflegepreises

Forschungsförderung

Die diesjährige Verleihung des Marie Simon Pflegepreises wird unter der Schirmherrschaft des Pflegebeauftragten der Bundesregierung, Staatssekretär Andreas Westerfellhaus, stehen. Mit...

Read more

22. Mai 2018   Hits:414  

Erste Ausschreibung des Förderpreises 
„Otsuka team award psychiatry+“

Forschungsförderung

Erste Ausschreibung des Förderpreises 
„Otsuka team award psychiatry+“ Otsuka Pharma GmbH schreibt Team Award Psychiatry+ in Höhe von 20.000 € aus Förderpreis...

Read more

Aktuelle Ausgabe

Newsletter an/abbestellen

An/Abmeldung des Newsletters. Bitte geben Sie Ihre Mailadresse an.

Tipp: Probezugang