peerVerlag hpsmedia
Raun 21
D-63667 Nidda

 

banner1200x225 3

Vom 19.-20. April 2018 findet an der FHS St. Gallen der 9. internationale wissenschaftliche Kongress für Pflegeforschung - Forschungswelten - statt. Die diesjährige Veranstaltung steht unter dem Titel "Vielfalt leben - Offenheit erhalten. Multiperspektivität und Interdisziplinarität in Pflege - Praxis - Wissenschaft"

Der Begriff Interdisziplinarität scheint auf den ersten Blick abgegriffen zu sein, dennoch ist er für die Pflegepraxis sowie -wissenschaft insbesondere in methodischen/methodologischen Fragen wesentlicher Bestandteil in der aktuellen Auseinandersetzung. Multiperspektivität, Interdisziplinarität und Transdisziplinarität werden zunehmend – auch von gesetzlicher Seite – von den Pflege- und Gesundheitsberufe gefordert. Differenzierung und Komplexität werden sich dadurch erhöhen. Um nicht auf der appellativen Ebene zu verbleiben, sind zahlreiche offene Fragen zu klären:

Welche Effekte zeigen sich durch die Entwicklung neuer Berufsbilder? Wie geht man mit Heterogenität um? Was wird unter den Begriffen „Multiperspektivität“ und „Inter-, Intra- und Transdisziplinarität, -bzw. professionalität“ überhaupt verstanden? Was bedeutet dies für die Methodendiskussion?

Die Fragen sind in der Wissenschaft bis dato noch nicht substantiell beantwortet worden. Sie sind daher zentrales Thema beim Forschungsweltenkongress 2018 und sollen unter den Gesichtspunkten der Forschungsmethodik, der Zirkulation, des Transfers und der Implementierung von Wissen und curricularen Fragestellungen diskutiert werden. Insbesondere soll neues empirisches Wissen zu den oben aufgeworfenen Fragen vorgestellt werden. Der 9. wissenschaftliche Kongress Forschungswelten möchte dazu beitragen, die Thematik zu kartieren und zu dokumentieren.

Autor/innen sind aufgerufen, ein Abstract zu einem der o.g. Themen einzureichen. Folgende Präsentationsformen sind möglich:

 

  • Vortrag (25 Minuten Vortrag + 5 Minuten Diskussion)
  • Workshop (90 Minuten, einschließlich einer Workshoparbeitsform, diese ist bei der Einreichung zu beschreiben);
  • Poster (inkl. moderierter Posterführung mit 10-minütiger Präsentation)

 

 

Einreichungen von Abstracts

Einreichungen sind als Abstract (Deutsch, Englisch) bis 20. Oktober 2017 möglich. Einreichungen zu folgenden Kategorien im Zusammenhang mit dem Kongressthema sind möglich und herzlich willkommen:

  1. Empirische Arbeiten
  2. Methodische Beiträge
  3. Wissenschaftliche Diskursbeiträge
  4. Praxisforschungsprojekte (im Sinne von Vernetzung von Wissenschaft, Forschung und/oder Lehre)

Qualifikationsarbeiten, die zwischen dem 1. März 2015 und dem 15. September 2017 entstanden sind, können über ein gesondertes Verfahren („Best of Bachelor – Best of Master“) eingereicht werden. Die Hochschulen im Gesundheits- und Pflegebereich werden aufgerufen, sich aktiv an ihrer und somit der nationalen und internationalen Nachwuchsförderungen zu beteiligen.

Die Einreichung von Abstracts ist ausschließlich online möglich. Die Einreichung wird per E-Mail bestätigt.

 

Zielgruppen

Der Kongress richtet sich an alle Personen aus dem Gesundheits-, Pflege- und Sozialbereich, Wissenschaftler/-innen, Hochschullehrer/-innen; Studierende; Lehrende und Leitungskräfte aus allen Gesundheits- und Sozialberufen (z. B. Pflege, soziale Arbeit, Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie, Hebammen- und Rettungswesen), Mediziner/-innen und Medizinstudierende sowie Pflegepersonen der Praxis, Pflegende als Pflegeexperten und APN/ANP. Studentische Arbeiten können im Rahmen der Ausschreibung „Best of Bachelor – Best of Master“ eingereicht werden.Der wissenschaftliche Beirat der Forschungswelten betont die besondere Rolle von Postern und Workshops im wissenschaftlichen Präsentationsprozess und ruft explizit zur Einreichung für diese Arbeitsformen auf.

 

Wissenschaftlicher Beirat

Univ.-Prof. Dr. Hermann Brandenburg, D-Vallendar | Prof. Dr. André Fringer, CH-St. Gallen | Prof. Dr. Birgit Vosseler, CH-St. Gallen | Univ.-Prof. Dr. Elfriede Fritz, A-Hall in Tirol | Dr. Heike Geschwindner, CH-Zürich | Univ.-Prof. Dr. Hanna Mayer, A-Wien Prof. Dr. Herbert Mayer, D-Rheine | Prof. Dr. Bernd Reuschenbach, D-München

Eingereichte Beiträge werden durch den international besetzten wissenschaftlichen Beirat begutachtet. Die Mitteilung über das Begutachtungsergebnis erfolgt Anfang November 2017.

Bitte verwenden Sie für die Einreichung eines Abstracts das offizielle Abstract-Template!

Nachrichten

dip logo
Dezember 04, 2017 140

Pflege-Thermometer bis Mitte Dezember verlängert

in Nachrichten by Chefredakteur
Pflege-Thermometer bis Mitte Dezember verlängert Der Erhebungszeitraum der bundesweiten Befragung zur Situation der stationären Langzeitpflege in Deutschland wird verlängert Das Deutsche Institut für angewandte Pflegeforschung e.V. (DIP) führt seit Anfang… Weiterlesen
November 27, 2017 170

Forschungswelten 2018: Programm erschienen

in Nachrichten by Chefredakteur
Programm erschienen Vom 19.-20. April 2018 findet an der FHS St. Gallen der 9. internationale wissenschaftliche Kongress für Pflegeforschung - Forschungswelten - statt. Die diesjährige Veranstaltung steht unter dem Titel "Vielfalt leben - Offenheit erhalten.… Weiterlesen
dbfk logo
November 21, 2017 213

EXECUTIVE SUMMARY ZU “COMMUNITY HEALTH NURSING IN DEUTSCHLAND”

in Nachrichten by Chefredakteur
EXECUTIVE SUMMARY ZU “COMMUNITY HEALTH NURSING IN DEUTSCHLAND” Angesichts der demographischen und epidemiologischen Entwicklungen in Deutschland, verbunden mit den versorgungsstrukturellen und ökonomischen Veränderungen ergeben sich neue Herausforderungen für… Weiterlesen
image mini 2
November 20, 2017 178

20. Netzwerk-Workshop des DNQP

in Nachrichten by Chefredakteur
Veranstaltungsankündung: 20. Netzwerk-Workshop des DNQP Thema:2. Aktualisierung des Expertenstandards "Dekubitusprophylaxe in der Pflege" Veranstalter:Deutsches Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP) Veranstaltungsort:Langenbeck-Virchow-Haus,… Weiterlesen
dbfk logo
November 13, 2017 400

Wir brauchen endlich Lösungen für die Pflege!

in Nachrichten by Chefredakteur
Wir brauchen endlich Lösungen für die Pflege! Berlin, 09.11.2017 Aus Anlass des heute in Berlin veröffentlichten BARMER Pflegereports 2017 weist der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) erneut auf die zahlreichen großen Herausforderungen hin, die im… Weiterlesen
170928 kongress preis altersforschung meyer kolb polidori
Nov 08, 2017 275

Der DGG-Förderpreis für Interdisziplinäre Altersforschung geht an Anna Maria Meyer und Professorin M. Cristina Polidori

by Chefredakteur
Der DGG-Förderpreis für Interdisziplinäre Altersforschung geht an Anna Maria Meyer und…
171011 woort preis valentina tesky
Nov 06, 2017 243

Wilhelm-Woort-Förderpreis über 20.000 Euro geht an Dr. Valentina Tesky

by Chefredakteur
Wilhelm-Woort-Förderpreis über 20.000 Euro geht an Dr. Valentina Tesky Der mit 20.000…
dbfk logo
Okt 30, 2017 437

Klare Forderung an die Koalitionäre: Mehr Pflege ans Krankenbett!

by Chefredakteur
Klare Forderung an die Koalitionäre: Mehr Pflege ans Krankenbett! Das zum 1. Januar 2016…
dip logo
Okt 30, 2017 737

Pflege-Thermometer 2018 untersucht Situation in der teil- und vollstationären Pflege

by Chefredakteur
Pflege-Thermometer 2018 untersucht Situation in der teil- und vollstationären Pflege Die…
Logo BLPR
Okt 24, 2017 333

Neuer BLPR-Vorstand gewählt

by Chefredakteur
Neuer BLPR-Vorstand gewählt Mitgliederversammlung setzt auf Kontinuität und…
Voreingestelltes Bild
Okt 23, 2017 1332

9. DNQP-Konsensuskonferenz in der Pflege: Der Expertenstandard „Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz“ wurde konsentiert

by Chefredakteur
9. DNQP-Konsensuskonferenz in der Pflege: Der Expertenstandard „Beziehungsgestaltung in…

Forschungsförderung

Voreingestelltes Bild
Oktober 23, 2017 257

Deutscher Preis für Patientensicherheit – Bewerbungen bis 15. November 2017

in Forschungsförderung by Chefredakteur
Ausschreibung Mit dem Deutschen Preis für Patientensicherheit setzt das APS in Kooperation mit der Aesculap AG, dem Ecclesia Versicherungsdienst, MSD SHARP & DOHME GMBH und dem Thieme-Verlag ein Zeichen, um die Sicherheitskultur im Gesundheitswesennachhaltig… Weiterlesen
bob bom bop
Oktober 05, 2017 560

Presseerklärung: Preis für die besten studentischen Arbeiten: 3500.- €

in Forschungsförderung by Chefredakteur
Best of Bachelor - Best of Master - Bestes Poster Der Kongress Forschungswelten schreibt für 2018 den Preis „Best of Bachelor — Best of Master — Bestes Poster“ aus. Er ist mit einem Preisgeld von € 3500.— sowie einer Einladung an den Kongress nach St. Gallen… Weiterlesen
98c023295505def8 org
Oktober 05, 2017 353

Endspurt für Pflege-Azubis: Noch bis zum 30. November für den BGW Nachwuchspreis 2018 bewerben

in Forschungsförderung by Chefredakteur
Noch bis Ende November können sich Teams von Auszubildenden in der Pflege für den BGW Nachwuchspreis 2018 bewerben. Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) stiftet diesen Preis im Rahmen des Deutschen Pflegepreises. Gesucht… Weiterlesen
ausschreibung holger mueller preis 2017
September 25, 2017 536

Dr. Holger Müller Preis 2017

in Forschungsförderung by Chefredakteur
logo 36947
September 01, 2017 430

Ausschreibung 2019/2020: Förderung für „Herrenhäuser Konferenzen“

in Forschungsförderung by Chefredakteur
Ausschreibung 2019/2020: Förderung für „Herrenhäuser Konferenzen“ Arbeiten Sie an einem wissenschaftlichen Thema von hoher fachlicher Aktualität und gesellschaftlicher Relevanz? Möchten Sie Ihre Forschungsfragen und -ergebnisse mit einem großen Fachpublikum… Weiterlesen
logo pflegepreis ganzneu
Aug 29, 2017 480

Pflegeinnovationspreis 2018 ausgeschrieben Zukunftsweisende Pflegekonzepte gesucht!

by Chefredakteur
Bereits zum zweiten Mal wird der Deutsche Pflegeinnovationspreis der…
logoaps
Aug 15, 2017 545

Patientensicherheit in Kliniken, Praxen und Pflegeheimen weiter verbessern: Aktionsbündnis Patientensicherheit schreibt zum 5. Mal Preis aus

by Chefredakteur
Berlin – Es tut sich was im Gesundheitswesen: Mittlerweile verbessern zahlreiche…
DPfP Ausschreibung 2017 2018
Aug 07, 2017 736

Deutscher Preis für Patientensicherheit

by Chefredakteur
dgni
Jul 27, 2017 551

Ehrung für Pflegekräfte: DGNI-Pflegepreis 2018 ausgeschrieben

by Chefredakteur
Ehrung für Pflegekräfte: DGNI-Pflegepreis 2018 ausgeschrieben Nach dem erfolgreichen…

Aus den Fachgesellschaften

Pressespiegel - was in den anderen Zeitschriften aktuell zu lesen ist...

Die ersten Beiträge des November-Heftes 2017 von Die Schwester/Der Pfleger beschäftigen...
Der erste Beitrag des November-Heftes 2017 der Pflegezeitschrift handelt von dem ethischen...
  Das November-Heft 2017 von Heilberufe enthält zwei PflegeKollegs zu folgenden Themen:• Schmerz...
Nach einem Bericht von der 27. Alzheimer Europe Konferenz im Oktober in Berlin und einer...
In dem das November-Heft 2017 der Altenpflege einleitenden Pro- und Contra-Artikel geht es um...
Im ersten Beitrag des November-Hefts 2017 der Kinderkrankenschwester wird an das...
Das Heft 6/2017 von intensiv startet mit einer Literaturarbeit, die im Rahmen der...
Das November-Heft 2017 von PflegeRecht wird mit Ausführungen zu den Rechtsgrundlagen der...
Das Heft 4/2017 von Pflege & Gesellschaft ist dem Thema „Forschungsethik“ gewidmet....
Das Heft 5/2011 von Padua ist dem Schwerpunktthema „Autonomie und Selbstbestimmung“ gewidmet....

Kongresse und Tagungen

Messen

Keine Termine

Fachartikel...

  • Der Weg zu einem optimierten Schmerzmanagement bei erwachsenen IntensivpatientenDer Weg zu einem optimierten Schmerzmanagement bei erwachsenen IntensivpatientenTitel: Der Weg zu einem optimierten Schmerzmanagement bei erwachsenen IntensivpatientenZusammenfassung: Zur Erhebung und Bewertung des Schmerzmanagements auf Intensivstationen existieren nur wenige aussagekräftige Studien. Am Landeskrankenhaus Universitätsklinikum Graz werden im Rahmen des Projekts „Ergebnisorientiertes Schmerzmanagement“ gezielt Maßnahmen in der Versorgung von akuten Schmerzen gesetzt. Diese Untersuchung unterstützt die Umsetzung eines interdisziplinären Schmerzmanagements bei erwachsenen Intensivpatienten, indem Struktur-, Prozess- und Ergebniskriterien für Intensivstationen entwickelt worden sind. Mithilfe dieser Kriterien konnte durch eine Befragung von sieben Intensivstationen die IST-Situation des Schmerzmanagements in einer Pilottestung erfasst werden. Dabei wurde ein Bedarf an klar definierten Strukturen und Prozessen sowie in der gezielten Schulung aller Aspekte des Schmerzmanagements festgestellt. Die IST-Erhebung war der Ausgangspunkt für das bereits eingeleitete Projekt „Ergebnisorientiertes Schmerzmanagement“ 2011.Autor/in/nen: Manela Glarcher, Christine Foussek, Andreas Sandner-Kiesling

Postcards in nursing

Neue Datenbankeinträge

Die ersten Beiträge des November-Heftes 2017 von ...
Category: Pressespiegel
Der erste Beitrag des November-Heftes 2017 der ...
Category: Pressespiegel
  Das November-Heft 2017 von Heilberufe ...
Category: Pressespiegel

Zeitschrift kennen lernen

Sie kennen die Zeitschrift noch nicht? Wir freuen uns, wenn Sie einmal hinein schnuppern. Wir bieten Ihnen ein kostenloses Probeabonnement, ein Heft zum Download - oder unsern 24-Stunden Zugang ohne Abo-Streß.

Hier können Sie uns unverbindlich testen: